Lade Inhalte...

Steyr

EU-Kommission verklagt Republik bei UVP-Pflicht

Von Hannes Fehringer 23. Oktober 2019 00:04 Uhr

KIRCHDORF. Energie AG baut 110-kV-Leitung trotzdem.

Die Bürgerinitiative "110-kV-ade" sieht spät aber doch einen Fallstrick für Hochspannungsmasten und Starkstromkabel, die die Energie AG zwischen Vorchdorf und Kirchdorf errichten will. Die EU-Kommission hat bekannt gegeben, dass sie wegen der noch unter der türkis-blauen Bundesregierung erlassenen Novelle des UVP-Gesetzes ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Republik eingeleitet hat. Mit dem neuen Gesetz wurde die Rodungsfläche von Wald, ab der eine Umweltverträglichkeitsprüfung zwingend vorgeschrieben ist, von 20 Hektar auf 50 Hektar angehoben.

Die Bürgerinitiative hatte im Behördenverfahren Beschwerde eingereicht, weil laut Einreichplänen für die Masten und Überspannstrecken 36 Hektar Wald abgeholzt werden müssten und damit mehr Fläche gerodet würde als ohne einer UVP erlaubt.

Ein Blick aus dem Fenster zeige ihm, sagt Initiativensprecher Michael Prascha, dass die Energie AG unbekümmert an den Baustellen weitermache, als sei bei den EU-Instanzen nichts geschehen: "Die Energie AG baut mit einer Bewilligung weiter, die ihr schon morgen um die Ohren fliegen kann", warnte Prascha die E-Wirtschaft davor, wertlose Genehmigungsbescheide in Händen zu halten. Die Energie AG sieht keinen Grund nach der EU-Ankündigung den Bau einzustellen: "Wir liegen mit tatsächlich 19,5 Hektar gerodeter Fläche auch unter den 20 Hektar der alten Fassung", erklärte Netz Oberösterreich GmbH- Pressesprecher Wolfgang Denk.

Artikel von

Hannes Fehringer

Lokalredakteur Steyr

Hannes Fehringer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less