Lade Inhalte...

Steyr

685 Corona-Kranke, 215 davon Impfdurchbrüche

Von Hannes Fehringer  26. November 2021 00:04 Uhr

STEYR. FP beantragte "Aktuelle Stunde" im Gemeinderat

Nein, da habe er andere Zahlen: FP-Vizebürgermeister Helmut Zöttl zog gestern die offiziellen Krankenstandsmeldungen in Steyr zur Corona-Pandemie in Zweifel, die Sozialstadtrat und Arzt Michael Schodermayr (SP) im Zuge einer von der FP beantragten "Aktuellen Stunde" im Gemeinderat mitteilte. Zuvor hatte Zöttl auch die Zustimmung seiner Fraktion zu den von der Stadt gemeinsam mit dem Roten Kreuz betriebenen Impfstraßen zurückgezogen, weil der Gesundheitsminister auf Impfplicht umgeschwenkt sei. Schodermayr teilte mit, dass von derzeit 685 an Corona erkrankten Patienten 215 einen Impfdurchbruch gehabt hätten, deren Krankheitsverlauf durchgehend mild sei. Zu der mit Samstag in Steyr beginnenden Impfung der Fünfjährigen, bei denen die Ansteckung derzeit besonders hoch ist, sagte Zöttl: "Letzte Bitte, lasst die Kinder in Ruhe". 

Artikel von

Hannes Fehringer

Lokalredakteur Steyr

Hannes Fehringer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less