Lade Inhalte...

Salzkammergut

Startschuss für die Durchbindung der Straßenbahn

07. März 2014 00:04 Uhr

GMUNDEN. Kommende Woche beginnt der Abbau der alten Endstation beim Seebahnhof. Am Dienstag gibt es einen Informationsabend.

Am Montag ist es so weit: Im Gmundner Stadtteil Traundorf beginnen die Bauarbeiten für die Durchbindung der Straßenbahn. In einem ersten Schritt wird die Endstation beim Seebahnhof abgebaut und auf der anderen Seite der Traunsteinstraße, in der Hochmüllergasse, neu errichtet. Dort entstehen ein Wartehaus, ein zweites Gleis, ein Mittelbahnsteig sowie rund 15 Parkplätze. Die Traunsteinstraße wird während der Arbeiten immer befahrbar bleiben.

Die Verlängerung des Schienenstrangs in Richtung Stadtzentrum wird Anfang September in Angriff genommen. "Im Dezember sollen die Garnituren dann bereits bis zum Klosterplatz fahren", kündigt Christoph Döderlein von Stern & Hafferl an.

Über die Bauarbeiten in der Innenstadt und ihre Auswirkungen sowie über die Chance, die mit dem Projekt Stadt-Regio-Tram verbunden sind, informieren SP-Verkehrslandesrat Reinhold Entholzer, VP-Bürgermeister Heinz Köppl und SP-Verkehrsstadtrat Wolfgang Sageder die Bevölkerung am Dienstag, 19 Uhr, bei einer öffentlichen Veranstaltung in der Wirtschaftskammer Gmunden. (ebra)

3  Kommentare 3  Kommentare