Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. April 2019, 13:50 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. April 2019, 13:50 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Hohe Auszeichnung für das Hotel "Grüner Baum"

HALLSTATT. Das aufwändig renovierte historische Haus in Hallstatt wurde zum Vier-Sterne-Suporior-Hotel ernannt.

Hohe Auszeichnung für das Hotel "Grüner Baum"

Raphael und Monika Wenger Bild: OÖN

Jetzt ist es amtlich: Das Hotel "Grüner Baum" in Hallstatt ist die erste Adresse in der Welterberegion. Der Hotel-Fachverband der Österreichischen Wirtschaftskammer zeichnete den Familienbetrieb mit der Kategorie "Vier Sterne Superior" aus. Damit ist das Haus das höchstklassige Hotel in der Tourismusregion Inneres Salzkammergut.

Die Klassifizierung ist der vorläufige Höhepunkt einer bemerkenswerten Wiederauferstehung: Noch vor wenigen Jahren galt das traditionsreiche Hotel als Sanierungsfall. Im Jahr 2005 kaufte die gebürtige Ausseerin Monika Wenger die Hotelruine und renovierte sie. Aufgrund der denkmalgeschützten Bausubstanz waren die Umbauarbeiten schwierig, doch die Gratwanderung gelang. "Wir haben es geschafft, den Glanz früherer Tage zu erhalten und mit zeitgemäßem Komfort wie einem Wellnessbereich und neuer Technik zu erweitern", sagt Wenger.

Das historische Haus am Marktplatz von Hallstatt zählt zu den beeindruckendsten historischen Gebäuden in der Welterberegion. Schon Kaiserin Sisi, Adalbert Stifter, Agatha Christie und viele andere bekannte Persönlichkeiten logierten in dem Betrieb am Seeufer, dessen Geschichte bis ins Jahr 1700 zurückdatiert ist.

"Einzigartig für unsere Gäste"

Auch die touristisch Verantwortlichen in der Region freuen sich über die Auszeichnung für den "Grünen Baum": "Dieses Haus ist wirklich einzigartig für unsere Gäste", sagt Tourismus-Geschäftsführerin Pamela Binder. "Hier trifft Geschichte auf Top-Hotellerie."

Kommentare anzeigen »
Artikel 07. Oktober 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Tschechen im Seewand-Klettersteig von Bergrettung und Hubschrauber gerettet

HALLSTATT. Unverständlich: Bergsteiger-Paar konnte nicht mehr weiter und klinkte sich von Fixseil aus.

Zehn Jahre Akutgeriatrie in Gmunden

GMUNDEN. Nostalgischer Blick zurück auf kaiserliches Ambiente, aber kein Drehen am Rad der Zeit.

Ein 14-jähriges Ausnahmetalent und ein Routinier als Almtalcup-Gesamtsieger

GRÜNAU IM ALMTAL. Die Rennsaison ist vorüber – zum Abschluss gab es noch eine große Siegerehrung

Ein Geldschein, um den man sich nichts kaufen kann

FRANKENBURG. Und dennoch wird die Null-Euro-Banknote zum Frankenburger Würfelspiel schon bald legendär sein.

32. Hallstättersee-Rundlauf: Heute ist Nennschluss

HALLSTATT. Letzte Chance für Anmeldung zu einem der landschaftlich schönsten Läufe des Salzkammerguts nutzen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS