Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Zwei Feuerwehrmänner in Walding bei Schnee-Einsatz verletzt

Von nachrichten.at/jup/apa, 02. Dezember 2023, 15:05 Uhr
Schneechaos in Oberösterreich
Auch in Schwertberg (Bezirk Perg) standen die Feuerwehren im Dauereinsatz. Bild: www.fotokerschi.at | Brandstätter

WALDING. Ein 55-Jähriger und ein 23-Jähriger wurden von einem umstürzenden Baum getroffen.

Zu mehr als 800 Einsätzen mussten Oberösterreichs Feuerwehren am Samstag wegen des heftigen Wintereinbruchs ausrücken. In Walding (Bezirk Urfahr-Umgebung) wurde zwei Kameraden der Schneeeinsatz am Samstag fast zum Verhängnis. Während ein 55-Jähriger und ein 23-Jähriger dabei waren, einen umgestürzten Baum von der Fahrbahn zu bekommen, brach ein weiterer Stamm unter der Last des Neuschnees und traf die beiden Männer.

"Sie trugen alle Schutzausrüstung", teilte Kommandant Dominik Angerer mit. Bei dem Älteren hatte der Helm auch einiges abbekommen. Der erfahrene Kamerad blieb vorerst noch im Spital, sein jüngerer Kollege konnte das Klinikum bereits verlassen.

Die Marktgemeinde Walding wies daraufhin, dass wegen der aktuellen Wetterlage zahlreiche Straßen und Fußwege gesperrt sind, darunter die Auffahrt Mursberg, der Fußweg Rodltal-Verbindung Schwarzgrub Tiergarten und der Naturfreundeweg. Auch der Zugverkehr der Mühlkreisbahn war am Samstag eingestellt. "Bleibt zuhause", riet Bürgermeister  Johann Plakolm seinen Mitbürgern via Facebook. 

"Bitte bleiben Sie zuhause"

"Bitte bleiben Sie zuhause, vermeiden Sie unnötige Fahrten mit dem Auto", appellierte Hannes Niedermayr vom Landesfeuerwehrkommando (LFK) Oberösterreich. Vom Zentralraum bis Innviertel seien die Einsatzkräfte schon "ziemlich gestresst". Durch Schneelast umgestürzte Bäume blockierten Straßen landesweit und rissen Stromleitungen ab, in allen Bezirken müssen Fahrzeuge geborgen werden. Bilder zeigen die Lage im Bezirk Braunau, der besonders stark getroffen wurde: 

Bildergalerie: Ausnahmesituation: Der Bezirk Braunau versinkt im Schnee

Ausnahmesituation: Der Bezirk Braunau versinkt im Schnee
(Foto: Daniel Scharinger) Bild 1/111
Galerie ansehen

Landesweite Stromausfälle

Allein durch die landesweiten Stromausfälle werden die Kräfte gebunden. Seitens des LFK gibt es nämlich die Order, die Stützpunkte "in machbarer Stärke" bei Blackouts zu besetzten, damit die Bevölkerung dort Hilfe suchen kann. Besonders im Bezirk Braunau bezeichnete der Offizier vom Dienst die Lage als "intensiv" von den Einsätzen her. "Und wir haben erst Vormittag", betonte Niedermayr.

mehr aus Mühlviertel

In der OÖ-Liga und der Landesliga Ost rollt wieder der Ball

Auto-Abnahme nach Raserei wird bei Lenkern aus dem Ausland mitunter knifflig

Willnauer führt in der Regionenrallye

Traktor umgekippt: 58-jähriger Mühlviertler bei Forstunfall tödlich verletzt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen