Lade Inhalte...

Mühlviertel

Bub stürzte in Burgruine in ein Loch

Von nachrichten.at   25. September 2021 20:23 Uhr

HOFKIRCHEN. Ein 12-Jähriger aus Grieskirchen stürzte am Samstag in der Burgruine Falkenstein durch ein Loch im Boden und wurde verletzt.

Der Bub war gegen 15.40 Uhr mit seinem Vater und zwei Brüdern über eine Leiter in den sogenannten Wasserturm der Ruine eingestiegen, wie die Polizei am Samstagabend berichtete. Dort ging er alleine über eine Wendeltreppe in ein Geschoß.
Plötzlich stürzte der Bub durch ein Loch im Boden etwa drei bis vier Meter tief in den darunter liegenden Raum ab. Er zog sich laut Polizei Verletzungen unbestimmten Grades zu.
Der Bub wurde notärztlich versorgt und von der Feuerwehr mit einem Bergegerät aus dem Turm geborgen. Danach wurde er mit dem Rettungshubschrauber in das Kepler Uniklinikum in Linz geflogen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less