Lade Inhalte...

Linz

Kind (7) lief gegen Straßenbahn - verletzt

Von nachrichten.at   19. Juni 2019 14:44 Uhr

Straßenbahn
(Symbolfoto)

LINZ. Kopfverletzungen erlitt ein siebenjähriger Bub Mittwochfrüh beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn in Linz.

Ein 60-Jähriger lenkte gegen 7:20 Uhr einen Cityrunner der Linie 1 von der Universität in Richtung Auwiesen. Als er in die Haltestelle Gründberg einfuhr, lief der Siebenjährige plötzlich hinter einem Busch hervor und über die Gleise. Das Kind dürfte wegen einer zuvor ausfahrenden Straßenbahn geglaubt haben, dass es die Gleise überqueren kann und dürfte dabei die einfahrende Bim übersehen haben.

Trotz der geringen Geschwindigkeit der Straßenbahn konnte der 60-Jährige den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Bub lief auf Höhe des Lenkerplatzes gegen die rechte Seite der Straßenbahn, wurde zurück Richtung Haltestelle geschleudert und blieb mit Kopfverletzungen bewusstlos liegen.

Der Straßenbahnfahrer und andere Fahrgäste leisteten sofort Erste Hilfe, bis Samariterbund und Notarzt eintrafen. Der Siebenjährige wurde im Schockraum des MedCampus IV erstversorgt und danach stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr.

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

18  Kommentare expand_more 18  Kommentare expand_less