Lade Inhalte...

Innviertel

Waffen: Behörde macht auf Auslaufen von Übergangsfrist aufmerksam

22. November 2021 01:20 Uhr

Waffen: Behörde macht auf Auslaufen von Übergangsfrist aufmerksam
Wer noch nicht gemeldet hat, muss sich beeilen. (Symbolfoto)

RIED/INNVIERTEL. Für den Besitz bestimmter Waffen gibt es eine Meldefrist, die bis 13. Dezember läuft.

Die Bezirkshauptmannschaft Ried macht als Waffenbehörde auf das Ablaufen einer Übergangsfrist aufmerksam: Für den Besitz bestimmter Waffen und großer Magazine gibt es eine Meldepflicht, die noch bis 13. Dezember erfüllt werden kann.

Konkret geht es um die Registrierung folgender Waffentypen, die mit der Waffengesetznovelle 2018 zu verbotenen Waffen erklärt wurden: halbautomatische Faustfeuerwaffen mit Zentralfeuerzündung und eingebautem oder eingesetztem Magazin, das mehr als 20 Patronen aufnehmen kann, sowie halbautomatische Schusswaffen mit Zentralfeuerzündung mit eingebautem oder eingesetztem Magazin, das mehr als zehn Patronen aufnehmen kann.

Außerdem betroffen sind große Magazine (mehr als 20 Patronen bei halbautomatischen Faustfeuerwaffen, mehr als zehn Patronen bei halbautomatischen Schusswaffen) und Salutwaffen – das sind ehemalige Schusswaffen, die zum ausschließlichen Abfeuern von Knallpatronen, Gasen und Flüssigkeiten umgebaut wurden. Wichtig ist: Der bisherige Besitzstand bleibt erhalten, es gibt keine Enteignungen oder Entschädigungszahlungen und es erfolgt keine Abgabe von Schusswaffen oder Magazinen an die Waffenbehörde. Für die genannten Waffen besteht schon seit der Waffengesetznovelle 2018 eine Meldepflicht, die Bezirkshauptmannschaft ersucht nun alle Waffenbesitzer, die die oben genannten Waffen und großen Magazine noch nicht gemeldet haben, dies bis 13. Dezember nachzuholen.

Die Bezirkshauptmannschaft stellt auf Basis der Meldung eine entsprechende Waffenbesitzkarte oder einen Waffenpass aus. Wer der Meldeverpflichtung nicht oder verspätet nachkommt, begeht eine Übertretung nach dem Waffengesetz, so die BH Ried.

Auch die bisher nicht der Registrierungspflicht unterliegenden Schrotflinten (früher Kategorie D) seien bis 13. Dezember bei einem ermächtigten Waffenhändler als C-Waffen registrieren zu lassen, so die Behörde. Wer dieser Pflicht nicht nachkomme, verstoße ebenfalls gegen das Waffengesetz. Weitere Informationen gibt es bei der Bezirkshauptmannschaft Ried unter Tel.: 07752/912-68438.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less