Lade Inhalte...

Rieder Volkszeitung

Startschuss für Rieder Geothermie

10. Juni 2010 00:04 Uhr

RIED. Die Förderzusagen für das Rieder Geothermieprojekt wurden am Dienstag erteilt, damit wurde grünes Licht für das 50-Millionen-Projekt gegeben.

Schon mit Beginn der Heizsaison 2011 sollen die ersten Abnehmer mit Heißwasser heizen können, hoffen die Betreiber. Zuerst müssen aber die Bohrungen erfolgen. Bis Mitte November muss laut Vertrag Wasser fließen. Dieser Zeitdruck kommt auch für die Projektbetreiber etwas überraschend, zumal Ausschreibungsfristen noch eingehalten werden müssen. „Aber nervös macht mich das nicht“, sagt Projektleiter und Geschäftsführer der Energie Ried, Siegfried Liebich.

Auch Öl und Gas?

Bei den Bohrungen besteht die Möglichkeit, dass man auch auf Öl oder Gas stößt, wie Liebich sagt. Das wäre zwar ein Zufall und nicht so wünschenswert, aber die Möglichkeit sei durchaus realistisch.

Während anfangs rund 400 Abnehmer – 250 in Ried, 150 in Mehrnbach – in den Genuss heißen Wassers kommen werden, sollen es im Endausbau bis zu 1300 Kunden sein. Dazu wird schon in der Anfangsphase ein 26 Kilometer langes Leitungsnetz verlegt werden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less