Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Sachverständige wollen mehr Infos

20. September 2017, 00:04 Uhr

WALDZELL/LINZ. Viel Zeit nahm beim runden Tisch im Linzer Landhaus wegen der geplanten Restmüll-Deponie in Waldzell die Darlegung der unterschiedlichen Sichtweisen in Anspruch.

Am vom grünen Umwelt-Landesrat Rudi Anschober initiierten Treffen nahmen Vertreter der Bürgerinitiative Verein Zukunft Waldzell, der Standortgemeinde sowie des Unternehmens und der Behörde teil.

Im Mittelpunkt des ersten Austausches standen der derzeitige Schotterabbau, das Recycling von Baurestmassen, die Ergebnisse der Kontrollen der aktuellen Deponien des Projektwerbers in der Region, der Wasserschutz sowie die Fragen Bürgerbeteiligung und Umweltverträglichkeitsprüfung.

Das Projekt befindet sich derzeit im Vorverfahren, da von den Sachverständigen zusätzliche Informationen angefordert wurden. Mit einer Projektverhandlung ist heuer nicht mehr zu rechnen. Der zweite runde Tisch soll am 20. November ablaufen. (ho)

mehr aus Innviertel

Die Pracht Rieds kommt zu wenig zur Geltung

Ried: Ausstellung des NS-Malers "Ernst August von Mandelsloh" geschlossen

"Die Limitierungen sind der Tod des Kassensystems"

Innviertler Fußballerinnen bestreiten Premiere in der LASK-Arena

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen