Lade Inhalte...

Innviertel

23-Jähriger bei Rauferei im Innviertel bewusstlos geschlagen

Von nachrichten.at   15. September 2019 09:37 Uhr

Symbolbild

BRAUNAU. Ein Streit auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Lokals hat für einen 23-Jährigen in der Nacht auf Sonntag im Krankenhaus geendet.

Zwei rumänische Gruppen mit insgesamt sechs Beteiligten waren gegen 3:45 Uhr in Braunau am Inn aneinander geraten. Die Hintergründe der Auseinandersetzung waren laut Polizei noch Gegenstand der Ermittlungen.

Fest stand hingegen, dass ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land seinem 23-jährigen Kontrahenten aus dem Bezirk Braunau am Inn einen so heftigen Schlag versetzt hatte, dass dieser rücklings auf den Boden stürzte.

Durch den Aufprall erlitt der 23-Jährige eine Platzwunde am Kopf und verlor das Bewusstsein. Zufällig vorbeifahrende Beamte Polizei Braunau bemerkten den Tumult, gingen dazwischen und beendeten die Rauferei. Während die übrigen Beteiligten in unterschiedliche Richtungen flüchteten, konnte nur der 17-Jährige festgenommen werden.  

Das am Boden liegende, bewusstlose Opfer wurde mit Unterstützung Unbeteiligter bis zum Eintreffen der Rettung versorgt. Der Beschuldigte wurde auf der Polizeiinspektion Braunau am Inn einvernommen und auf freiem Fuß angezeigt. Die Ausforschung der weiteren Beteiligten sei noch im Gang, so die Polizei in einer Aussendung. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less