Lade Inhalte...

Oberösterreich

Betrunkener Mopedfahrer stürzte nach 13 Kilometer langer Flucht

Von nachrichten.at   31. Juli 2020 10:36 Uhr

(Symbolbild)

ASPACH. Ein missglücktes Ausweichmanöver beendete am Donnerstagabend eine Verfolgungsjagd, die sich ein 18-Jähriger im Innviertel mit der Polizei geliefert hatte.

Die Polizei hatte am Donnerstag gegen 19:40 Uhr versucht, den Mopedfahrer, der gemeinsam mit einem 19-Jährigen auf dem Sozius unterwegs war, im Gemeindegebiet von Aspach (Bezirk Braunau) anzuhalten. Der Grund: Der junge Mann fuhr mit seinem Moped auf einem Radweg.

Als der Lenker die Polizeistreife sah, gab er Gas und flüchtete mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 Stundenkilometern. Bei seiner 13 Kilometer langen Flucht setzte er zahlreiche Verwaltungsübertretungen. So musste etwa ein entgegenkommender Pkw-Lenker in einer Kurve stark abbremsen und auf das Bankett ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. 

Alkotest ergab 1,2 Promille

Im Ortsgebiet von Ampfenham beendete schließlich ein missglücktes Ausweichmanöver die Wahnsinns-Fahrt. Bei dem Versuch, einem entgegenkommenden Lastwagen auszuweichen, kam der Bursch nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Er und sein Mitarbeiter überstanden den Unfall mit leichten Verletzungen, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. 

Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Führerschein, Zulassungsschein und Kennzeichen wurden dem jungen Innviertler abgenommen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less