Lade Inhalte...

Oberösterreich

Autofahrer warnten mit Warnblinker vor Alkolenker

Von nachrichten.at/vaba   22. Januar 2022 10:59 Uhr

foto: VOLKER WEIHBOLD verkehr tunnel bindermichl a7 autobahn alkohol beeinträchtigung drogen
(Symbolbild)

LINZ. Durch die geistesgegenwärtige Reaktion konnte ein Unfall verhindert werden.

Mitten auf der Fahrbahn der B309 (Steyrer Straße) wendete am Freitag gegen 23 Uhr ein 38-jähriger Tscheche sein Auto, um nicht weiter in Richtung Steyr, sondern stattdessen auf die A1 in Fahrtrichtung Linz aufzufahren. Ein anderer Fahrzeuglenker, der ebenfalls Richtung Linz unterwegs war, beobachtete das Wendemanöver. 

Der 38-Jährige fuhr in Schlangenlinien auf der gesamten Fahrbahnbreite der Autobahn und wurde willkürlich langsamer und schneller. Der Zeuge und nachkommende Fahrzeuglenker fuhren langsam hinter dem Tschechen her und warnten mit Warnblinkanlage den Folgeverkehr. 

So konnte bis zum Knoten Linz ein Unfall verhindert werden. Dort brachte eine herbeigerufene Polizeistreife den Mann dazu, anzuhalten. Ein Alkotest bei dem 38-Jährigen ergab 2,2 Promille. Sein Führerschein war abgelaufen. Er wird angezeigt. 

4  Kommentare 4  Kommentare