Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. November 2018, 00:12 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Montag, 19. November 2018, 00:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft  > Wirtschaftsraum OÖ

Guntamatic baut Werk aus

PEUERBACH. Acht bis zehn Millionen Euro für weitere Kapazitätssteigerung.

Guntamatic Heiztechnik GmbH Peuerbach

Guntamatic Heiztechnik Bild: Werk

Seit mehr als 50 Jahren produziert die Firma Guntamatic innovative Holzheizungen. In den nächsten Wochen wird eine weitere Produktionshalle in Betrieb genommen. Denn das Peuerbacher Familienunternehmen legt Wert auf Fertigungstiefe.

"Während mittlerweile viele Anbieter in Billiglohnländern erzeugen, baut Guntamatic den Produktionsstandort Peuerbach weiter aus", sagt Geschäftsführer Günther Huemer. Das bringe moderne Fertigungstechnologie, zukunftsorientierte Berufsfelder und eine hochkarätige Lehrausbildung in die Region.

80 Prozent Exportquote

Das Geschäftsvolumen hat sich seit dem Jahr 2000 verfünffacht und sei zuletzt um 20 Prozent gewachsen. In 17 Ländern werden 120 Vertriebs- und Servicestützpunkte betrieben. Die Exportquote beträgt rund 80 Prozent. Investitionen werden aus eigener Kraft finanziert. So wie das Produkt Holz- und Biomasseheizung sei die Unternehmensstrategie von Nachhaltigkeit bestimmt. Das trage dazu bei, dass es praktisch keine Mitarbeiterfluktuation gebe, sagt der Geschäftsleiter.

Guntamatic gilt als technischer Schrittmacher bei Holzheizungen. Eine Innovation für Neubau wie Sanierung ist ein Pellets-Wandheizgerät mit Leistungen von zwei bis zehn Kilowatt. Stark modulierende Niedertemperatur-Heizungen würden sich dem modernen Hausbau entsprechend flexibel dem Leistungsbedarf anpassen. Oberste Prämisse: günstige Betriebs- und Wartungskosten, sagt Huemer: "Mit Pellets sind gegenüber Öl und Gas mehr als 50 Prozent Einsparung erzielbar."

Auf der anderen Seite wurde kürzlich ein Guntamatic-Großanlagenkonzept in Modulbauweise, von 175 bis 1000 Kilowatt, mit dem Innovationspreis von Bundesministerium und Land Oberösterreich bedacht. Damit können auch größere Verbraucher den Brennstoff Holz nutzen. Die Peuerbacher haben bereits rund 15 in- und ausländische Preise eingeheimst. Bei den Brennstoffen reicht die Palette von Stückholz, Hackgut und Pellets bis zu Chinagras und diversen Pflanzenbrennstoffen. Deshalb sind die Anlagen in der Landwirtschaft sehr geschätzt.

 

Guntamatic Heiztechnik GmbH Peuerbach

1. Unternehmen: 45 Millionen Euro Umsatz (2013, plus 20 Prozent) und 250 Mitarbeiter. Eigentümer und Geschäftsführer ist Georg Fischer.

2. Investition: Eine weitere, 100 Meter lange Halle wurde eben fertiggestellt. Darin werden jetzt eine neue Fertigungsstraße, eine vollautomatisierte Logistik und ein Demonstrationsheizwerk eingebaut.

3. Innovationen: Die Peuerbacher haben wesentlich dazu beigetragen, dass Holz und Biomasse sauber und effizient nutzbar sind. Sie haben Wandanlagen für Haushalte ebenso entwickelt wie große Heizwerke.

Kommentare anzeigen »
Artikel 05. April 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaftsraum OÖ

Betrugsprozess um 145,2 Millionen Euro startet heute

LINZ/WIEN. Linzer Immobilienpleitier Cevdet Caner und fünf Mitangeklagte müssen sich in Wien verantworten.

Wer versichert die Oberösterreicher von wo aus?

Während die einen ihre Landesdirektionen zusammenlegen, schwören die anderen auf dezentrale Strukturen.

Uni Linz: "Das Marketing-Institut liegt seit langem im Argen"

Der Neustart nach Gerhard Wührer dauert vielen Wirtschaftsvertretern viel zu lange.

Streit vor neuem Kammer-Budget

LINZ. Neos-Wirtschaftsvertreter will Wirtschaftskammer vom Rechnungshof prüfen lassen.

Rosenbauer arbeitet mit Berliner Feuerwehr an Elektro-Löschfahrzeug

LEONDING. Der Leondinger Feuerwehrausstatter Rosenbauer will zusammen mit der Berliner Feuerwehr in den ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS