Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 20:15 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 20:15 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Vögele Shoes insolvent - 241 Mitarbeiter betroffen

BREGENZ. Die Schuh & Schuh PKTS Gmbh mit Sitz in Dornbirn - bis Dezember unter dem Namen Vögele Shoes GmbH bekannt - hat am Dienstag am Landesgericht Feldkirch einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Vögele verlässt Landstraße Erstklassiger Standort frei

Bild: VOLKER WEIHBOLD

Die Passiva belaufen sich auf rund 10,2 Mio. Euro, betroffen sind 241 Mitarbeiter und rund 90 Gläubiger. Das Unternehmen soll weitergeführt werden, hieß es.

Angestrebt wird vom Unternehmen ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung, wie der Österreichische Verband Creditforum (ÖVC), der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) sowie der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) übereinstimmend informierten. Angeboten wird eine Quote von 20 Prozent, zahlbar innerhalb von zwei Jahren. Wird der vorgeschlagene Sanierungsplan angenommen, geht das Unternehmen von 3,6 Mio. Euro an Verbindlichkeiten aus, die zu berücksichtigen sind. An Aktiva sind unter anderem offene Forderungen in Höhe von knapp 117.000 Euro sowie ein umfassendes Warenlager vorhanden, das nicht unter Eigentumsvorbehalt steht - in Summe Werte in Höhe von rund 1,9 Mio. Euro.

Als Ursache für die Insolvenz nannte Geschäftsführer Christian Hahn den hohen Preis- und Wettbewerbsdruck im Schuheinzelhandel. Für eine notwendige Umstrukturierung fehle das Geld, auch die Gesellschafter könnten keine Mittel zur Verfügung stellen. Zudem hätten Gespräche mit Investoren noch nicht erfolgreich abgeschlossen werden können, diese sollen im Zuge des Insolvenzverfahrens aber fortgeführt werden. Zur Fortführung der Firma sollen unrentable Filialen - aktuell werden österreichweit 49 Niederlassungen betrieben - geschlossen werden. Geplant ist, den Wareneinkauf für die Herbstsaison über einen Investor zu finanzieren.

Das Unternehmen wurde 1965 als Tochtergesellschaft der Schweizer Karl Vögele AG (nicht zu verwechseln mit der Charles Vögele Holding AG) gegründet, die erste österreichische Filiale wurde 1974 in Bregenz eröffnet. 2015 verkaufte die Karl Vögele AG ihre gesamten Anteile an die LMC Schuhe Österreich GmbH mit Sitz in Berlin, die Stammeinlage in Höhe von 4 Mio. Euro ist einbezahlt. Aufgrund einer Vereinbarung war der Firmenwortlaut nach dem Verkauf zu ändern.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 31. Januar 2017 - 12:12 Uhr
Mehr Wirtschaft

Zugsunglück in Ankara: Weichenstellen "möglicherweise vergessen"

ANKARA. Das Zugsunglück am Rand der türkischen Hauptstadt Ankara, bei dem neun Menschen getötet wurden, ...

VW will neues Werk in Osteuropa: Betriebsrat sieht Pläne kritisch

WOLFSBURG. Ein geplantes Volkswagen-Mehrmarkenwerk in Osteuropa hat den Betriebsrat des Autogiganten auf ...

"Das Leder wollen die Kunden schon selbst spüren"

WELS. Wie der Möbelhändler XXXLutz den Kampf auf dem Onlinemarkt gewinnen will.

"Das Unternehmen Spitz ist Teil meiner DNA"

ATTNANG-PUCHHEIM. Mit Jahresbeginn wird Walter Scherb jun.

Welchen Konzern übernimmt der neue Amag-Chef?

Aluminium: Die Führung des Innviertler Leitbetriebs lässt sich vom sinkenden Aktienkurs nicht irritieren.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS