Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. März 2019, 02:09 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. März 2019, 02:09 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Schicht im Schacht: Aus für Steinkohle in Deutschland

KÖLN. In Deutschland endet heute, Freitag, eine Ära. Als letzte Zeche Deutschlands macht das Bottroper Bergwerk Prosper Haniel im Ruhrgebiet offiziell dicht.

Schicht im Schacht: Aus für Steinkohle in Deutschland

Eine Ära geht zu Ende. Bild: APA/AFP/DPA/OLIVER BERG

Der Steinkohleabbau, einst Motor der deutschen Wirtschaft, ist damit Geschichte.

Kohle wurde im Westen Deutschlands zwar bereits vor 900 Jahren abgebaut. Die Geschichte der industriellen Förderung begann aber erst im 19. Jahrhundert. Neue Maschinen ermöglichten es, das schwarze Gold aus immer größeren Tiefen zutage zu fördern. Mit dieser Kohle wurde Stahl erzeugt – das Ruhrgebiet wurde zum industriellen Zentrum Deutschlands. 1853 wurden mehr als zwei Millionen Tonnen gefördert, nach dem Zweiten Weltkrieg waren es 123 Millionen Tonnen pro Jahr.

Wegen sinkender Importpreise und preisgünstigem Erdöl begann danach allerdings das große Zechensterben: Von 1960 bis 1980

sank die Zahl der Bergwerke von 146 auf 39, im Jahr 2000 waren es nur noch zwölf. Die Krise wirkte sich auch auf die Arbeitsplätze aus: Waren 1957 noch fast 610.000 Menschen in der Branche beschäftigt, sank die Zahl der Arbeitsplätze 1994 auf weniger als 100.000.

Zur heutigen Abschlussveranstaltung auf dem Gelände der Anlage Prosper Haniel sind 500 Gäste geladen, darunter EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Deutschlands Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Kommentare anzeigen »
Artikel 21. Dezember 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

Glyphosat: Nach Krebs-Urteil stehen für Bayer Milliarden auf dem Spiel

SAN FRANCISCO / LEVERKUSEN. Tochter Monsanto erleidet in USA Rückschlag – Bald Vergleich mit 11.200 Klägern?

Einkaufszentren: Kunden wollen kleinere Spezialshops

SALZBURG. SES Einkaufszentren von Spar in Österreich mit 1,2 Prozent Plus.

Versteckter Software-Champion aus Steyr

STEYR. ESS simuliert bei der Hälfte der Autobauer weltweit die Lackierung – und hilft, teure ...

Rücksicht auf Menschen und Umwelt zahlt sich aus

LINZ. 1. OÖN-Nachhaltigkeitsbrunch: Ehrlichkeit gefragt

Wieder Milliardenstrafe gegen Google

BRÜSSEL. EU-Wettbewerbsbehörde sieht Missbrauch der Marktmacht bei Online-Werbung.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS