Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 21. November 2018, 11:35 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 21. November 2018, 11:35 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Weltspiegel

Arbeitsloser Italiener zündete sich selbst an

TURIN. Ein weiterer Fall von Selbstverbrennung erschüttert Italien. Ein 48-jähriger Arbeitsloser übergoss sich unweit von Turin mit Benzin und zündete sich selbst an. Der Fall ereignete sich auf einem Feld unweit der norditalienischen Industriestadt.

Arbeitsloser Italiener zündete sich in Turin an
Der Mann, der allein lebte, hinterließ einen Abschiedsbrief, in dem er die Tat mit seiner Verzweiflung über seine finanziellen Lage begründete, berichteten italienische Medien.

Erst am Sonntag war ein italienischer Arbeitsloser den schweren Brandverletzungen erlegen, die er sich vor einer Woche bei einer ähnlichen Verzweiflungstat in Rom zugefügt hatte. Der in finanzielle Not geratene Mann hatte sich aus Protest vor dem italienischen Parlament angezündet und sich dabei Verbrennungen zweiten und dritten Grades auf 85 Prozent seiner Körperoberfläche zugezogen.

Wegen der wirtschaftlichen Krisenstimmung ist es in Italien bereits zu einer Reihe von Suiziden gekommen. Erhebungen zufolge sollen hunderte Selbstmorde und Selbstmordversuche in den vergangenen Jahren auf die Krise zurückzuführen sein. Aufsehen erregte im März etwa der Fall eines Handwerkers in Bologna, der sich vor dem Finanzamt mit Benzin übergoss und anzündete.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 20. August 2012 - 15:12 Uhr
Mehr Weltspiegel

Polizei entdeckte 500.000 gefälschte Kondom-Schachteln

PEKING. Die Polizei in China hat 500.000 Schachteln mit gefälschten Kondomen sichergestellt.

Waldbrände in Kalifornien: Bereits 81 Tote bei "Camp"-Feuer

LOS ANGELES. Die Zahl der Opfer des verheerenden Brandes im Norden Kaliforniens ist offiziellen Angaben ...

Italien: Dorf "blitzte" 58.568 Schnellfahrer binnen zwei Wochen

ROM. Nach Jahren rasender Autos und Motorräder hat der Bürgermeister des norditalienischen Dorfs ...

Norweger soll Hunderte Buben missbraucht haben

OSLO. Ein 26 Jahre alter Norweger ist angeklagt, mehr als 300 Buben zu sexuellen Handlungen gezwungen zu ...

Schiefer Turm von Pisa ist um vier Zentimeter gerader geworden

PISA. Nach einer spektakulären Rettungsaktion Ende der 1990er-Jahre ist der Schiefe Turm von Pisa jetzt ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS