Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 17. November 2018, 13:48 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Samstag, 17. November 2018, 13:48 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Web

Die besten Spiele des vergangenen Jahres

Wer diese Titel nicht gespielt hat, hat etwas verpasst – die Feiertage bieten Gelegenheit, das nachzuholen.

2015 war ein gutes Jahr für Spiele. Vor allem Titel mit großen, offenen Spielwelten konnten überzeugen. Bei unserer Reihung haben wir besonderen Wert darauf gelegt, wie viel Spielspaß der Nutzer für sein Geld bekommt. Titel, die auf mehreren Plattformen erschienen sind, wurden bevorzugt behandelt.

 

1 | The Witcher 3: Wild Hunt

Wer The Witcher 3 gespielt hat, weiß, warum das Spiel auf Platz eins steht. Der polnische Entwickler CD Projekt Red hat es geschafft, den Hexer Geralt in eine offene Welt zu entlassen, die an allen Ecken und Enden Abenteuer bereit hält. Die wunderschön gestaltete Spielwelt, emotionale Geschichten und eine ausgereifte Spielmechanik machen das epische Ende der Witcher-Trilogie zum besten Rollenspiel aller Zeiten.

Plattformen: PC, PlayStation 4, XBox One

Die besten Spiele des vergangenen Jahres

 

2 | Metal Gear Solid V: The Phantom Pain

Der Name Hideo Kojima steht für Qualität. Der Schöpfer der Metal-Gear-Reihe hat sich zum Ende seiner Zusammenarbeit mit Konami selbst übertroffen und ein technisches Meisterwerk abgeliefert. Das Spiel lässt den Spieler großteils tun, was er möchte, und lädt wie kaum ein anderer Open-World-Titel zum Experimentieren ein. Wer Stealth-Spiele mag, wird Metal Gear Solid V lieben.

Plattformen: PC, PlayStation 4, PlayStation 3, XBox One, XBox 360

Die besten Spiele des vergangenen Jahres

 

3 | Rocket League

Vergessen Sie Fifa, hier kommt Rocket League! Anstatt mit Messi oder Ronaldo treten die Spieler allerdings mit kleinen Spielzeugautos gegeneinander an. Was sich in der Theorie etwas seltsam anhört, ergibt in der Praxis das beste Mehrspielererlebnis des Jahres. Das alte Erfolgsrezept "leicht zu erlernen, schwer zu meistern" fesselt den Spieler von der ersten Partie weg an den Controller.

Plattformen: PC, Linux, Mac, PlayStation 4, XBox One

Die besten Spiele des vergangenen Jahres

 

4 | Tales from the Borderlands

Wer Adventure-Spiele mag, sollte den Namen Telltale Games kennen. Das Studio hat das Genre in den vergangenen Jahren geprägt wie kein anderes und mit der Walking-Dead-Reihe einen Meilenstein der Spielegeschichte abgeliefert. Tales from the Borderlands setzt diese Tradition fort und begeistert mit zwei Protagonisten, die nicht unterschiedlicher sein könnten, und einem gelungenen Balanceakt zwischen Komödie und Drama.

Plattformen: PC, PlayStation 4, XBox One

 

5 | Fallout 4

Ginge es nach dem medialen Interesse, hätte Fallout 4 locker den Titel "Spiel des Jahres" erobert. Doch die postapokalyptische Mischung aus Shooter und Rollenspiel vermochte die hohen Erwartungen nicht ganz zu erfüllen. Dennoch ist der vierte Teil der legendären Bethesda-Reihe ein Pflichttermin für Rollenspieler.

Plattformen: PC, PlayStation 4, XBox One

Die besten Spiele des vergangenen Jahres

 

6 | Cities: Skylines

Städtebausimulationen müssen sich stets an Sim City, dem Vater des Genres, messen. Cities: Skylines gelingt dieser Vergleich ohne Probleme, und das nicht nur, weil die aktuelle Ausgabe von Sim City wenig begeisterte. Als Bürgermeister seiner eigenen Stadt genießt der Spieler alle Freiheiten und kann in Ruhe seine Traumstadt erbauen. Dabei gilt es zahlreiche städtebauliche Herausforderungen zu meistern, vor allem das Verkehrsmanagement hat es in sich.

Plattformen: PC, Linux, Mac, XBox One

Die besten Spiele des vergangenen Jahres

 

7 | Ori and the Blind Forest

In unserer Liste findet sich auch ein österreichischer Titel. Ori and the Blind Forest ist ein Jump ‘n Run im Metroid-Stil und begeistert neben seinem guten Gameplay vor allem mit seinen liebevoll gestalteten Charakteren und seinem kunstvollen Grafikstil. Doch sollte man sich von dem fast kitschigen Design nicht täuschen lassen: Ori ist sowohl von der Geschichte als auch vom Schwierigkeitsgrad her nichts für schwache Nerven.

Plattformen: PC, XBox One, XBox 360

Die besten Spiele des vergangenen Jahres

 

8 | Rise of the Tomb Raider

Mit ihrer Neuauflage haben die Entwickler von Crystal Dynamics Lara Croft vor zwei Jahren neues Leben eingehaucht. Anstatt das Spiel wieder neu zu erfinden, haben sich die Entwickler dieses Mal darauf konzentriert, es in praktisch in allen Belangen zu verbessern. Eine gute Story, mehr Inhalt als beim Vorgänger und die tolle Grafik laden dazu ein, sich noch einmal mit Lara ins Abenteuer zu stürzen.

Plattformen: PC, PlayStation 4, XBox One, XBox 360

Die besten Spiele des vergangenen Jahres

 

9 | Super Mario Maker

Der berühmteste Installateur der Welt ist zurück, und dieses Mal dürfen die Spieler selbst Hand anlegen. Mit Super Mario Maker können ganz einfach eigene Level erstellt werden. Wer genug vom Basteln an neuen Abenteuern hat, kann sich an unzähligen Kreationen von Spielern aus aller Welt versuchen.

Plattform: Wii U

Die besten Spiele des vergangenen Jahres

 

10 | Bloodborne

Bloodborne ist der geistige Nachfolger von Demon’s Souls und Dark Souls. Dementsprechend unerbittlich präsentiert sich das Action-Rollenspiel. Timing ist alles, und jeder Fehler des Spielers wird knallhart bestraft. Umso größer ist das Erfolgsgefühl, wenn ein besonders zäher Gegner besiegt wurde oder ein neues Lagerfeuer erreicht wurde.

Plattform: PlayStation 4

Kommentare anzeigen »
Artikel Leander Bruckbög 19. Dezember 2015 - 06:12 Uhr
Mehr Web

Wenn aus Spaß bitterer Ernst wird

Psychische Gewalt unter Online-Spielern verlagert sich in die reale Welt:

Netflix und Sky starten gemeinsames Angebot

MÜNCHEN. Der Medienkonzern Sky und der Online-Videoanbieter Netflix arbeiten in Deutschland und Österreich ...

Facebook-Rivale Snapchat wegen Börsengang im Visier der Justiz

NEW YORK/LOS ANGELES. Den Facebook-Rivalen Snap holen mehr als eineinhalb Jahre nach dem Börsengang die ...

Google-Umfrage: So sicher surfen die Österreicher

WIEN. Was die Internetsicherheit betrifft unterteilt sich die Alpenrepublik jeweils zur Hälfte in ...

Netflix will mit günstigerer Version experimentieren

LOS GATOS. Netflix will in einigen Ländern eine günstigere Version seines Streamingdienstes anbieten, um ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS