Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 18. August 2018, 06:14 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Samstag, 18. August 2018, 06:14 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

"Eine verrückte Mischung" beim "Ahoi Pop"-Festival

Cigarettes After Sex, Voodoo Jürgens, Fünf Sterne deluxe und viele andere treten von 1. bis 4. November im Linzer Posthof auf.

"Eine verrückte Mischung" beim "Ahoi Pop"-Festival

"Ahoi Pop"-Stargast: Voodoo Jürgens Bild: Wolfgang Bohusch

"Wir sind im siebten Ahoi-Himmel", sagt Posthof-Chef Gernot Kremser über das Programm des von 1. bis 4. November stattfindenden "Ahoi Pop"-Festivals. 14 Bands geben sich an drei Tagen bei dessen siebter Auflage die Ehre. Musikalisch verspricht Kremser "eine verrückte Mischung", von Soul über Blues, Pop bis hin zu Hip-Hop.

Headliner am 1.11. ist mit Cigarettes After Sex eine Band, die mit ihrem melancholischen Pop den Sprung vom Geheimtipp hin zum großen Ding geschafft hat. Souligen Südstaaten-Sound liefern Lee Fields & The Expressions ab, bluesigere Töne kommen von Mark Lanegan.

Amadeus-Preisträger Voodoo Jürgens steht am 3.11., dem zweiten "Ahoi"-Tag, auf der Bühne, unterstützt von der US-Rock-Combo Black Lips, den britischen Soul-Newcomern Childhood und Impala Ray aus Bayern. Im Zeichen des deutschen Hip-Hop steht der dritte "Ahoi"-Tag, an dem etwa die Hamburger Fünf Sterne deluxe sowie Megaloh auftreten werden.

Tipp: Für Besitzer einer Arbeiterkammer-OÖ-Karte gibt’s Karten zum Einheitspreis von 10 Euro

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

"Qualität, Quantität oder Personal – irgendwo müssen wir einsparen"

Landestheater-Intendant Hermann Schneider vor seiner dritten Spielzeit im Interview.

Sex, Gewalt und Politik in der Antike

Salzburger Festspiele: Gelungene Premiere von Hans Werner Henzes Oper "The Bassarids"

Joaquin Phoenix vor Schmerz gelähmt

In seinem neuen Film brilliert der Hollywood-Star als Alkoholkranker im Rollstuhl.

Byzanz & der Westen: Vergessene Jahre neu entdecken

Die Byzantiner sahen sich als die wahren Römer. Doch ihre 1000 Jahre als Weltmacht spielen in unserem ...

Frequency: Was für ein Affenzirkus!

Die Gorillaz um Damon Albarn überzeugten zum Festival-Auftakt in St. Pölten.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS