Lade Inhalte...

Leserbriefe

Corona-Impfung in Österreich

Von Dr. Leopold Pfeil, Steyr   03. Dezember 2021 19:10 Uhr

Die Anzahl der Corona-Geimpften beträgt in Österreich im europäischen Durchschnitt derzeit ca. 66 Prozent.

Das Verhältnis geimpft/ungeimpft auf den Intensivstationen beträgt 1:6. Das alleine spricht für sich. Eine sogenannte Herdenimmunität kann man erst bei mindestens 80 Prozent an Geimpften erreichen. Impfungen haben nicht nur in der Humanmedizin einen großen Segen über uns gebracht, besonders wir Tiermediziner sehen die positiven Auswirkungen bei sehr vielen Erkrankungen. Viele Erkrankungen kennen wir heute dank geeigneter Impfungen nur mehr aus den Lehrbüchern. (beispielsweise die Hundestaupe).

Corona-Impfungen schützen nicht 100prozentig vor Erkrankung, schützen nicht 100prozentig vor Weitergabe der Infektion, schützen aber sehr wohl massiv vor schwerem Verlauf dieser heimtückischen Krankheit.

Natürlich können sehr vereinzelt auch schwere Nebenwirkungen bei allen Impfungen, so auch bei Corona auftreten. Aber der gesundheitliche Nutzen übersteigt das vorhandene Risiko bei weitem. Man muss halt offen kommunizieren. Die medizinischen Alternativen hingegen, welche als Corona-Heilmittel von diversen Gruppen propagiert werden, müssen jeden halbwegs denkenden Menschen entsetzen.

0  Kommentare 0  Kommentare