Lade Inhalte...

Was Linz isst ...

Qbo gibt im Schmidtor gegen Nespresso auf

Von Karin Haas   22. November 2017

Der Kaffeekapsel-Qbo-Shop in Linz schließt Ende November.

Aufmerksame Beobachter hatten schon früher damit gerechnet. Denn der Qbo-Standort im Schmidtor in Linz, seit September 2016 in Betrieb, fällt seit längerem durch sehr geringe Kundenpräsenz auf.

Nun ist per Ende November Schluss. Ab Montag, 27. November, wird ausgeräumt. Der Kaffeekonzern Tchibo/Eduscho hatte mit dem neuartigen Kaffeekapselsystem, das auch via Handy gesteuert werden kann, ins Premium-Segment aufrücken und Nespresso, just gegenüber im Schmidtor angesiedelt, zu Leibe rücken wollen. Zur Qbo-Eröffnung hatte sich sogar Tchibo-Österreich-Chef Harald Mayer nach Linz bemüht und mit dem Qbo-Erfinder aus der Schweiz Wachstumsstrategien gezeichnet. Doch nun scheint dem Österreich-Lizenznehmer die Geduld auszugehen. Denn auch der zweite Qbo-Shop in Wien wird geschlossen.

Nach Außen hin werden freilich andere Töne angeschlagen. Auf Anfrage lässt Mayer ausrichten, dass „Qbo in ganz Österreich so stark nachgefragt wird, dass die Deckung des Bedarfs mit den zwei Shops nicht mehr ausreicht“. Deshalb würde Qbo nun in allen Tchibo-Filialen angeboten. Andere würden diese „Shop in Shop-Lösung“  als Notbremse eines Lizenznehmers bezeichnen….what else.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Was Linz isst ...

36  Kommentare expand_more 36  Kommentare expand_less