Lade Inhalte...

Gesundheit

Trockene Augen: die besten Tipps zur Linderung

03. Januar 2022 00:04 Uhr

Trockene Augen jucken häufig

Diese lästigen Symptome kennen viele: Die Augen tränen und brennen, man hat das Gefühl, als ob ein Fremdkörper am Augapfel reiben würde.

Oft kommen auch noch Schwellungen und Rötungen dazu. Office-Eye-Syndrom, zu Deutsch Trockene-Augen-Syndrom, werden diese Beschwerden genannt, von denen meist Menschen betroffen sind, die beruflich vor allem am Bildschirm arbeiten. "Im Winter werden trockene Augen zudem durch die Heizungsluft gefördert", sagt Stefan Dobersberger von der Apotheke "Zur Mariahilf" in Rohrbach. Auch Zugluft könne die Augen reizen. "Hinter dem Syndrom können aber genauso Medikamente, wie Blutdrucksenker oder die Antibabypille stecken", erklärt Dobersberger. Der Apotheker gibt folgende Tipps zur Linderung:

  • Bei der Bildschirmarbeit bewusst darauf achten, dass man mehr blinzelt. "Dadurch wird die Tränenflüssigkeit besser am Augapfel verteilt", sagt Dobersberger. Sinnvoll sei es auch, den Blick zwischendurch immer wieder in die Ferne schweifen zu lassen und regelmäßig Bildschirmpausen einzulegen.
  • Zugluft vermeiden.
  • Luftbefeuchter in der kalten Jahreszeit einsetzen.
  • Bewusst viel trinken.
  • Tropfen mit Hyaluron und einer Fettkomponente helfen laut Dobersberger meist sehr gut gegen trockene Augen.
  • Mit Präparaten zur Lidrandpflege verstopfte Tränendrüsen reinigen. Dadurch funktioniert die Befeuchtung des Auges wieder besser.
  • Auch Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren, B-Vitaminen und Antioxidantien können zur Besserung beitragen.

0  Kommentare 0  Kommentare