Lade Inhalte...

OÖN damals

"Spion" gefunden, Gewehre verloren

09. Juli 2019 00:04 Uhr

"Spion" gefunden, Gewehre verloren

OÖNachrichten, 9. Juli 1969

Hobbyfunker: Das Experiment eines 44-Jährigen aus St. Georgen an der Gusen löste Spionagealarm aus. Mit einem Kindertelefon hörte er den Funkverkehr des Pionierbataillons 3 ab, das in der Nähe Übungen abhielt. Das Heer zeigte wenig Verständnis für den Versuch, der Angestellte wurde angezeigt. Für die Soldaten blieb es nicht bei diesem Ausrutscher: Sie verloren während des Manövers vier Sturmgewehre und ein Handfunkgerät.

Kunstfälscher: Als mutmaßlicher Drahtzieher eines Kunstfälscherrings wurde ein österreichischer Baron entlarvt. Er soll jahrelang regelmäßig ein deutsches Schloss gemietet haben, in dem eine Komplizin als vermeintlich verarmte Gräfin Gäste empfing und vorgab, ihre Kunstschätze verkaufen zu wollen. Diese waren Fälschungen, die von gekauften Gutachtern für echt erklärt worden sein sollen. Als die neuen Besitzer die Werke ausstellen wollten, flog der Schwindel auf.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus OÖN damals

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less