Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Agiler Spanientrip mit dem Linzer Konzertverein

Von Michael Wruss, 02. Dezember 2022, 00:04 Uhr
Agiler Spanientrip mit dem Linzer Konzertverein
Dirigent Ingo Ingensand Bild: VOLKER WEIHBOLD

Zumindest im ersten Teil ging es beim traditionellen Herbstkonzert des Linzer Konzertvereins unter der Leitung von Ingo Ingensand am Mittwoch im Brucknerhaus mehr als nur spanisch zu.

Gitarrensolist Christian Haimel brachte die "Fantasía para un gentilhombre" von Joaquin Rodrigo gemeinsam mit den versierten Musikliebhabern beachtlich akkurat zum Erklingen. Seine stupende Technik und sein unaufgeregtes, auf die Komposition fokussiertes Musizieren ließen das Werk im idealen Licht erscheinen und gaben dem Abend seinen subtil gestalteten Höhepunkt.

Reinhard Liedl verabschiedet

Das einleitende "Caprice brillant en forme d’Ouverture sur le Thème de la Jota aragonesa" von Michail Glinka blieb allerdings allen im wahrsten Sinn des Wortes ein wenig "spanisch" und vermochte nicht ihren Reiz auszuspielen. Das gelang dafür umso mehr bei einer sehr ordentlich interpretierten 8. Symphonie von Antonín Dvorák. Davor wurde Konzertmeister Reinhard Liedl gedankt. Nach 18 Jahren in dieser Funktion und 42 Jahren Zugehörigkeit tritt er den "Konzertvereins-Ruhestand" an.

Dvoráks G-Dur-Symphonie lag dem Kollektiv an begeisterten Hobbymusikanten, die durch Studenten verstärkt wurden, besonders gut, und man schwelgte in den eleganten Cellomelodien des ersten und vierten Satzes genauso wie im tschechischen Idiom des dritten Satzes und zelebrierte den düsteren Charakter des geschmackvoll musizierten zweiten Satzes. Ingo Ingensand, wohl mehr Pädagoge als Dirigent, führte seine Damen und Herren gekonnt und behutsam durch den Abend und inszenierte so ein gelungenes Konzert.

Fazit: Feines Lebenszeichen einer traditionsreichen Institution musikalischer Liebhaber.

mehr aus Kultur

Regisseur und Intendant Jürgen Flimm 81-jährig gestorben

Das sind Europas Kulturhauptstädte

Medienministerin Raab fordert erneut Sparkurs im ORF

"Man muss versuchen, alles loszulassen, die eigene Festplatte zu leeren"

Autor
Michael Wruss
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Aktuelle Meldungen