Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 21. September 2018, 00:24 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Freitag, 21. September 2018, 00:24 Uhr mehr Wetter »
Anzeigen  > Motor  > Motornachrichten

Audi S5 Coupé: Wir schalten zum Sport

Das Audi S5 Coupé ist maßgeschneidert für Freunde der gehobenen Fahrdynamik.

Wir schalten zum Sport

354 PS treiben den 1690 Kilogramm schweren Ingolstädter in 4,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Bild: Audi

oupéhafte Karosserieformen sind groß in Mode gekommen. Groß auch im wahrsten Sinn des Wortes, denn viele Autos, die sich im Coupé-Look präsentieren, entpuppen sich in Wirklichkeit als etwas tiefer gelegte Limousinen mit fünf Türen und dem Platzangebot eines Kombis. Nicht so das Audi A5 Coupé in seiner "Urform". Es verkörpert das klassische Coupé mit zwei großen Türen und einer Statur, die an eine Raubkatze vor dem Hechtsprung erinnert. Es ist unabhängig von seiner Motorisierung fit wie ein Turnschuh, die getestete S5-Variante war eher schon ein Renn- als ein Sportwagen.
 

Design: Das A5 Coupé hat optisch die Ideallinie zwischen Rasanz und Eleganz gefunden. Die Proportionen passen, der Auftritt wirkt im Basismodell eher dezent, die S-Version macht aber schon ganz klar deutlich, dass unter dieser Karosserie ein echter Muskelprotz steckt. Der Motor böllert durch zwei Doppelrohr-Auspuffe. 354 Pferdestärken lassen grüßen, aber davon später.

Innenraum: Den A5 betritt man durch zwei sehr große Türen, die auch recht weit aufschwingen. Das ermöglicht ein problemloses Einsteigen, sofern man einen Platz in der ersten Reihe gebucht hat. Den Passagieren auf den beiden Rücksitzen wird da eher schon eine Übung abverlangt, für die man ein Turnabzeichen, mindestens in Silber, verdienen würde. Sitzt man einmal drinnen, ist das Platzangebot allerdings auch im Fond recht passabel. Fahrer und Co-Pilot fehlt ohnehin nichts. Die Sitze sind hervorragend (im Testauto mit Massagefunktion), das Cockpit Audi-typisch sehr üppig, aber auch übersichtlich mit Knöpfen und Schaltern bestückt. Die vielen Funktionen und Spielarten des Displays sollte man sich in Ruhe im geparkten Modus erarbeiten.

Fahrwerk: Welche Fahrerlebniswelt darf es denn sein? Im A5 Coupé hat man beim Set-up die Qual der Wahl, man kann beim Trimm den braven Treibstoffsparer genauso aussuchen wie den Attacke-Modus. Gefühlsmäßig schaltet man natürlich gerne zum Sport. Hier wird der Audi auch dank Quattro-Allrad zur Haftschale, in der man fast vergessen könnte, dass die Physik Grenzen hat. Auf der Schneefahrbahn erlaubt die Elektronik einen kleinen Driftwinkel, ehe sie den Anker wirft. Übrigens: Mit diesem Kraftlackel lässt es sich sehr komfortabel über weite Distanzen cruisen – in diesem Betriebsmodus hält sich auch der Verbrauch deutlich unter dem 10-Liter-Äquator, der die braven von den bösen Tschecheranten trennt.

Motor: Das Triebwerk tönt so, wie es ist: kraftvoll. Der Sechszylinder leistet 354 PS, schiebt mit 500 Newtonmeter an und vollbringt einen harmonischen Paarlauf mit der Achtgang-Automatik. Die Doppelkupplung schaltet gedankenschnell. Das Hirneinschalten ist auch recht wichtig, da der dreistellige Tempobereich nur 4,7 Sekunden vom Stehplatz des A5 Coupé entfernt liegt.

Fazit: Das A5 Coupé garantiert Fahrfreude auf einem technisch sehr hohen Niveau. Der S5 wirkt allerdings in der Modellfamilie zwischen der stärksten "normalen" Version (286 PS im 3,0 TDI) und dem reinrassigen Spitzensportler RS 5 (450 PS) etwas verloren.

Audi S5 Coupé

Preis: ab 42.860 Euro
OÖN-Testwagen 102.292 Euro

Motor: V-6-Zylinder
Turboaufladung
Hubraum 2995 ccm
Leistung 260 kW (354 PS) bei 5400–6400 U/min
max. Drehmoment 500 Nm bei 1370–4500 U/min
Verbrauch (NEFZ) Stadt/Land/Mix 9,9/6,0/7,4
OÖN-Test 9,6
Tank/Kraftstoffart 58 l/Super

Umwelt: Euro-6
CO2-Ausstoß 170 g/km

Antrieb: Allrad
Getriebe 8-Gang-Automatik

Fahrleistungen:
0 auf 100 km/h 4,7 sec
Spitze 250 km/h

Abmessungen & Gewichte:
L/B/H 4693/1846/1368 mm
Radstand 2765 mm
Leergewicht 1690 kg
Zuladung 425 kg
Kofferraum 465 Liter
Anhängelast gebr. 2100 kg/ungebremst 750 kg

Garantie: zwei Jahre, aufpreispflichtig erweiterbar auf 5 Jahre (max. 100.000 km)

Plus: Fahrspaß hoch 5

Minus: Die Extras gehen ganz schön ins Geld.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Christoph Zöpfl 27. Mai 2018 - 04:10 Uhr
Mehr Motornachrichten

Der Indianer schleicht auch auf zwei Füßen durch die Prärie

WIEN. Jeep bietet den Cherokee auch mit Frontantrieb an und brachte die Assistenzsysteme und das Design ...

Lexus NX 300 E-Four: Schön långsåm wåchs ma zåmm

Erfahrungen mit unserem Langzeit-Testauto Lexus NX 300 E-Four.

Audi e-tron: Auf Teslas Spuren

SAN FRANCISCO. "Man muss nicht der Erste sein. Man muss aber das Richtige zur richtigen Zeit tun", sagte ...

Audi geht – wieder einmal – in die Verlängerung: A6 Avant

Die Kombi-Version des Business-Pkw legte zwar nicht bei den inneren Werten zu, dafür aber bei Navi und ...

Peugeot Traveller Business: Wenn einer eine Reise macht...

Luxus im Van-Format: Der Peugeot Traveller Business VIP lässt keine Wünsche offen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS