Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Es leben die Frauen, es lebe die Liebe"

08. März 2024, 20:07 Uhr
"Es leben die Frauen, es lebe die Liebe"
Ein Auftritt voller Leidenschaft und Temperament von Sängerin Jessie Ann de Angelo. Bild: Volker Weihbold

Während andere ganze Bands brauchen, um einen Saal zu begeistern, benötigte Sängerin Jessie Ann de Angelo lediglich zwei Instrumente: ihre Gitarre und ihre Stimme.

Am OÖN-Frauentag war die gebürtige Mexikanerin der krönende Abschluss und präsentierte mit viel Leidenschaft und Temperament die Lieder starker internationaler Künstlerinnen auf der Bühne – passend zu jedem einzelnen Thema, das auf der Bühne am Nachmittag besprochen worden war.

Mit den Worten "Es leben die Frauen, es lebe die Liebe" zog Jessie Ann zu Beginn ihres Konzerts die vielen Frauen in ihren Bann, spätestens mit dem Chanson "Je vois la vie en rose" von Edith Piaf sang sie sich in die Herzen der Gäste. Doch weniger mit melancholischen Klängen als vielmehr mit mexikanischen Rhythmen ging der Frauentag zu Ende. Denn bei "La Bamba" blieb niemand mehr sitzen: Es wurde getanzt, gesungen, geklatscht – ein Abend voller Lebensfreude.

mehr aus Frauenzeit

Hilfe in den Wechseljahren: "Fragen Sie, es ist kein Tabu!"

OÖN-Frauentag 2024: Vier Kolleginnen, vier neue Kleider, viermal "Wow"

Frauen und ihr Führungsstil: "Es ist geil, Verantwortung zu übernehmen"

OÖN-Frauentag: Vier prominente Frauen verrieten ihre Rezepte zum Ruhm

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen