Lade Inhalte...

Karriere

Kreativ statt allein im Co-Working-Space

18. Juni 2022 09:00 Uhr

Co-Working-Space in der Postwerkstatt in Ottensheim

Raus aus der gewohnten Arbeitsumgebung, egal ob Büro oder Wohnzimmer, rein in einen „Co-Working-Space“: Diese Devise gilt auch bei Oberösterreichs Unternehmen immer öfter.

Unter einem Co-Working-Space versteht man Räumlichkeiten, die von Mitarbeitern verschiedener Unternehmen gemeinsam genutzt werden, bzw. separate Büros, die von Betrieben abseits der Zentrale errichtet werden. Oft verzichten die Betriebe auf eine eigene Infrastruktur und mieten sich gegen eine Monatsgebühr bei einem Anbieter ein. 60 solcher Co-Working-Spaces gibt es laut einem Verzeichnis in Oberösterreich bereits, wie aus einer Aussendung der Sparte Information und Consulting (IC) der Wirtschaftskammer Oberösterreich hervorgeht. Diese sind unter www.wko.at/branchen/ooe/information-consulting/Co-Working.html zu finden.

„Im Co-Working liegt vor allem die Chance, dass neue Kooperationen, neue Wissenscluster und Kompetenznetzwerke entstehen“, sagt Christoph Schumacher, Obmann der Sparte IC.

Laut einer Studie des Beratungsunternehmens EY ist die Hälfte der Angestellten in Österreich an der Nutzung solcher Gemeinschaftsbüros interessiert.

0  Kommentare 0  Kommentare