Lade Inhalte...

Haus & Bau

Erste Einblicke: Aussteller präsentierten exklusiv neue Trends und Innovationen zur IFA 2022

Von Sonderthemen-Redaktion   23. Juli 2022 00:04 Uhr

Erste Einblicke: Aussteller präsentierten exklusiv neue Trends und Innovationen zur IFA 2022

Die Themen Nachhaltigkeit und Diversität gelten als Chance für die gesamte Technikbranche.

David Ruetz, Senior Vice President IFA 2022, hieß die Teilnehmenden willkommen. "In den vergangenen Pandemiejahren haben wir beobachten können, dass sich im Bereich Consumer Electronics und Home Appliances sehr viel getan hat. Die digitale Entwicklung ist in vielen Bereichen deutlich vorangekommen, auch in den eigenen vier Wänden, gerade dank der Mobile- und Homeoffice-Konzepte vieler Firmen. Die passenden Produkte und Innovationen dazu bietet die IFA 2022 von 2. bis 6. September."

In 30 Messehallen und auf mehreren Sonderflächen stellen nicht nur die weltweit wichtigsten Aussteller, sondern auch Newcomer, Start-ups, Verbände und Forschungseinrichtungen neue Technologietrends vor.

Insgesamt nahmen 14 Hersteller am IFA Innovations Media Briefing in Berlin am 13. und 14. Juli teil, darunter Unternehmen wie Beezer, Beko/Grundig, Berlin Photo Week, BRU, GfK, JURA, Kärcher, Kronoton, Miele, Mitte, Robert Bosch Hausgeräte, Samsung, Siemens Hausgeräte, Tineco sowie +XPRO.

"Der wahre Wert von Grün"

Im Rahmen der gfu Insights & Trends präsentierten Sara Warneke, Geschäftsführerin der gfu Consumer & Home Electronics, und Martin Schulte, Partner bei der Unternehmensberatung Oliver Wyman in München, die Studie "Der wahre Wert von Grün – Zahlungsbereitschaft für Nachhaltigkeit in Home Electronics".

Laut der repräsentativen Umfrage sind nachhaltige Produkteigenschaften, wie Reparierbarkeit und Energieeffizienz, für Konsumenten kaufentscheidend. Es liege aber an den Herstellern und Händlern, das Einsparpotenzial besser zu kommunizieren. In Zukunft werden rechtliche EU-Regelungen von den Produzenten weitere Zugeständnisse an die Nachhaltigkeit der Produkte einfordern.

Diversität als Innovationsgarant

In einem Panel zum Thema Diversität tauschte sich Carine Lea Chardon, Bereichsleiterin Consumer, Geschäftsführerin Fachverbände Consumer Electronics und Media Networks, ZVEI, mit zwei Berliner Gründerinnen aus. Sie kamen zu dem Fazit, dass der Abbau von Rollenbildern und mehr Frauen in der Tech-Branche notwendig seien, um dem demografischen Wandel und dem Fachkräftemangel zu begegnen.

"Vielfalt ist eine Chance und eine Notwendigkeit gleichermaßen. Verschiedene Perspektiven ergeben neue und innovative Sichtweisen auf unterschiedliche Themen und erhöhen damit die Chancen für innovative Lösungen und Entwicklungen. Diversität hat sich zudem längst zu einem Wettbewerbsfaktor gewandelt, der von Unternehmen ernst genommen werden muss, um qualifizierte Arbeitskräfte zu sichern und auch, um als Arbeitgeber attraktiv für die neue Generation zu bleiben, für die Chancengleichheit ein Selbstverständnis ist. Vielfalt aktiv zu fördern, ist damit ein wichtiger Baustein der Unternehmensstrategien in der Elektro- und Digitalindustrie."

Smarte, nachhaltige Neuheiten und eine Weltpremiere

Das Miele Power Briefing von Bernhard Hörsch, Commercial Director Sales, Miele Germany, stand bereits unter dem IFA-Motto "Entdecken Sie die Qualität, die ihrer Zukunft voraus ist".

Das Unternehmen präsentiert sich auf der IFA noch komfortabler, smarter und nachhaltiger. Hörsch zeigte Produktneuheiten aus den Segmenten Dampfgarer und Kochfelder, Einstiegsbacköfen und Kühlgeräte. Das Unternehmen hat sich auch dem Kleingerätebereich gewidmet und bringt drei neue Kaffeevollautomaten heraus, die jeweils auch ein Jahr länger Garantie haben. Eine Weltpremiere verspricht Miele zur IFA mit dem "stärksten Staubsauger" des Unternehmens, dem Triflex HX2.

Präzisionsmahlwerke liefern 35 Kaffeespezialitäten

Horst Nikolaus, Managing Director, und Wiebke Reineke, Leitung Verkaufsförderung, JURA, präsentierten den neuesten Premium-Kaffee-Vollautomaten des Unternehmens.

"Die Besonderheit der GIGA Z10 sind die zwei Präzisionsmahlwerke, sodass ich genau zuordnen kann, aus welcher Mühle ich für welches Produkt den Kaffee beziehen möchte. Sie bietet die Möglichkeit, 35 verschiedene Kaffeespezialitäten zu beziehen, kalt oder warm, vom ganz kurzen Espresso bis zum langen Americano, vom hippen Cortado bis zum Flat White, Cappuccino oder Latte Macchiato. Von der Bedienung her ist das Panorama-Coffee-Panel neu, bei dem man über drei Bildschirme sliden kann und damit leichter zu seinem Kaffee geführt wird", erklärte Reineke.