Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Juli 2018, 12:55 Uhr

Linz: 27°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Juli 2018, 12:55 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Wintersport  > Ski Nordisch

Kombination: Seidl in Trondheim Fünfter

TRONDHEIM. Mario Seidl hat beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Trondheim am Mittwoch als bester ÖSV-Mann Platz fünf belegt. Der Deutsche Frenzel führt im Weltcup.

Mario Seidl Bild: (GEPA pictures)

Titelverteidiger Eric Frenzel übernahm mit seinem achten Saisonerfolg die Gesamtführung von seinem zweitplatzierten Landsmann Johannes Ryzdek (+ 19,2 Sek.). Fabian Rießle (22,2) komplettierte auf Rang drei einen weiteren Dreifachsieg für Deutschland.

Gruber und Orter auf Rang 10 und 11

Der lange auf Podestkurs laufende Seidl (31,4) wurde im Finale auch noch vom Japaner Akito Watabe (22,7) überholt. Ex-Weltmeister Bernhard Gruber und Philipp Orter kamen auf die Ränge zehn und elf. Wilhelm Denifl landete an der 16. Stelle. Die abschließenden beiden Bewerbe finden am Wochenende in Schonach statt. Frenzel geht mit 14 Punkten Vorsprung auf Rydzek in das Finale. Seidl ist Gesamt-Sechster.

Der Salzburger war als Führender in die Loipe gegangen, nachdem der Sprungdurchgang wegen zu schlechter Witterung abgesagt und stattdessen der provisorische Durchgang vom Vortag in die Wertung gekommen war. Der 24-Jährige hielt sich bis zum letzten Kilometer hinter dem früh vorbeigezogenen Frenzel auf Platz zwei, wurde in der Schlussphase aber noch von Rydzek und Co. überlaufen.

"Das war wieder ein ganz ein guter Wettkampf von mir. Leider ist die Verfolgergruppe beim letzten Anstieg noch gekommen und ich habe den Podestplatz nicht mehr halten können. Alles in allem bin ich trotzdem sehr zufrieden", sagte Mario Seidl.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 15. März 2017 - 16:52 Uhr
Mehr Ski Nordisch

Polens Überflieger in Hinzenbach

HINZENBACH. Cheftrainer Stefan Horngacher ist derzeit mit der gesamten polnischen Skispringer-Armada in ...

Comeback von Ex-Dopingsünder Dürr: Ernst oder nur Marketing-Gag?

Der 2014 des Dopings überführte Langläufer peilt ein rätselhaftes Comeback für die Heim-WM an.

Skisprung-Weltmeister Tande lag mit seltener Krankheit in Spital

OSLO. Wegen des Stevens-Johnson-Syndroms musste Skiflug-Weltmeister Daniel Andre Tande aus Norwegen ...

Österreichischer Ex-Dopingsünder arbeitet an einem Comeback

WIEN. Der bei Olympia 2014 als EPO-Dopingsünder erwischte Langläufer Johannes Dürr versucht ohne ...

Super-Mario und der frische Wind

OÖN-Interview: Für ÖSV-Sportdirektor Hans Pum ist Mario Stecher ein Garant dafür, dass Österreichs ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS