Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Mister Besserwisser": Söldens Tourismus-Chef kritisiert Felix Neureuther

Von OÖN-Sport, 30. Oktober 2023, 14:30 Uhr
GEPA-23091655041
Felix Neureuther Bild: gepa

SÖLDEN. Der ehemalige deutsche Ski-Star hält mit seiner Meinung nicht hintern Berg. Das führt zur einen oder anderen Kontroverse.

Felix Neureuther ist bekanntermaßen kein Freund des frühen Ski-Weltcup-Auftakts in Sölden.

Da der ehemalige Ski-Star nie ein Hehl daraus gemacht hat, bekommt er auch Gegenwind. Unter anderem etwa von Oliver Schwarz, seines Zeichens Geschäftsführer des Ötztal Tourismus.

In den sozialen Medien veröffentlichte Schwarz Fotos von Nachwuchs-Skifahrern in Sölden, von denen mehrere "Ski-Club Partenkirchen" (die Heimat Neureuthers) auf ihren Anoraks stehen haben sowie eine weitere einen Pullover mit der Aufschrift "Felix Neureuther Racecamp" trägt.

"Während Mr. Besserwisser aus Garmisch über die Medien ausrichtet, was zu tun ist, kümmern wir uns darum, dass der Skinachwuchs aus seiner Region optimale Trainingsbedingungen vorfindet", schreibt Schwarz zu seinem folgenden Posting in den sozialen Medien: 

Neureuther lässt das nicht auf sich sitzen, kontert gegenüber der Schweizer Zeitung "Blick": "Über Kinder einen derart unqualifizierten Post abzugeben, ist absolut lächerlich."

Darüber hinaus meint der Deutsche: "Wenn solche Leute nicht nur die Überschriften, sondern die ganzen Artikel lesen würden, dann würden sie wissen, um was es mir geht. Ich habe nie Sölden als Austragungsort kritisiert, sondern einzig den Zeitpunkt des Weltcup-Auftakts. In einem Land wie Deutschland will Ende Oktober kaum jemand ein Skirennen im TV sehen. Zudem belegen die rückläufigen Zahlen in den Nachwuchsabteilungen der Ski-Clubs, dass im Skisport vieles falsch läuft."

In den sozialen Medien richtet sich Neureuther dann noch direkt an Schwarz: "Wenn sie kein Besserwisser wären, sondern ein qualifizierter Mann für diesen Job, dann würden sie sich direkt bei mir melden und wir könnten über Lösungen sprechen."

Ein ORF-Schmankerl von Felix Neureuther aus seiner aktiven Zeit:

Mehr zum Thema
Ski Alpin

Ski-Weltcup: 9 Lehren und Aufreger vom umstrittenen Sölden-Start

SÖLDEN. Begleitet von einer heftigen Umweltdebatte ist der Auftakt im alpinen Ski-Weltcup am Wochenende in Sölden über die Bühne gegangen.

mehr aus Ski Alpin

ÖSV-Ass kehrt nach Babypause in den Ski-Zirkus zurück

Ex-ÖSV-Rennläufer Julian Schütter wurde bei Veranstaltung mit Thomas Stelzer abgeführt

Skiverband holt Ex-Landesrat Michael Strugl

Kristoffersen über Hirscher-Comeback: "Wenn Marcel will, wird er Rennen gewinnen"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

45  Kommentare
45  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
filibustern (639 Kommentare)
am 31.10.2023 13:08

Also, Diplomat sollte der Herr Schwarz eher nicht werden und wenn, dann evtl. bei Dschingis Khan oder Alexander dem Großen.

lädt ...
melden
antworten
lester (11.492 Kommentare)
am 31.10.2023 10:03

Warum werden in der Schweiz, in Frankreich, in Italien keine Gletscherschirennen veranstaltet? Jeder der mit Naturschutz und Umweltschutz nur halbwegs zu tun hat wird Tiroler Skigebiete meiden wie der Teufel das Weihwasser.

lädt ...
melden
antworten
woiknail (832 Kommentare)
am 01.11.2023 07:51

Hast du Zermatt vergessen?
Grundsätzlich ist nichts gegen Gletscherrennen einzuwenden, aber der Zeitpunkt ist fraglich.

lädt ...
melden
antworten
Maxi-milian (697 Kommentare)
am 31.10.2023 09:06

Schaun wir mal, ob und mit welchen Einschränkungen das Ötztal in den nächsten Jahrzehnten überhaupt noch bewohnbar bleibt.
Der Ruf nach Hilfe und vielen Millionen aus dem Steuertopf wird nicht lange auf sich warten lassen.

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.438 Kommentare)
am 31.10.2023 08:59

Mit Vollgas ins Verderben! Die Erde brennt aber die Pisten und Seilbahn Lobby laut dem „Quantenphysiker“ und Dampfplauderer Hörl Systemrelevant für Österreich?
zählt nur der Profit?
Die „ Leistungsträger „ von La Famiglia müssen sich schon einen Q7 für sich und einen Porsche für den Filius haben?
Und einen Kurztrip nach Südafrika zum Golfen muss es natürlich auch geben?

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 31.10.2023 08:22

"...dann würden sie sich direkt bei mir melden und wir könnten über Lösungen sprechen."

Ja klar, weil die Werber fürs Reden und Schönfärben bezahlt werden.

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 31.10.2023 07:24

Ich stimme Neureuther 100% zu!

lädt ...
melden
antworten
spoe (13.835 Kommentare)
am 31.10.2023 07:13

Wie so oft ist plötzlich der Überbringer der schlechten und unangenehmen Nachricht schuld.

Der erste Politiker, der das angeschlagene Pensionssystem in Österreich kritisiert, wird abgewählt. So läuft es bei uns.

lädt ...
melden
antworten
HJO (1.200 Kommentare)
am 30.10.2023 21:22

Weil viele über ihn herfallen, Neureuther hat schon recht. Dieses Thema wird uns jedes Jahr begleiten.

lädt ...
melden
antworten
HumanBeing (1.835 Kommentare)
am 30.10.2023 21:16

"Mister Besserwisser": Söldens Tourismus-Chef kritisiert Felix Neureuther"

Etwas besser wissen als ein österreichischer Winter-Touristiker ist keine grosse Leistung. Bei aller Wertschätzung für den Felix Neureuther.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.760 Kommentare)
am 30.10.2023 21:01

Bei Neureuther dürfte die Sache ähnlich wie bei Vettel liegen.

Zuerst viele Jahre von einem System profitieren. Und mittels hunderter Flüge durch die Welt gondeln.

Und nachher - wenn die Schafe im Trockenen sind - ist das System plötzlich komplett falsch.

lädt ...
melden
antworten
Zonne1 (3.697 Kommentare)
am 30.10.2023 21:54

Es ist nicht verboten, mit der Zeit klüger zu werden

Nur Menschen mit Altersstarrsinn verharren in alten Fehlern

lädt ...
melden
antworten
leser63 (131 Kommentare)
am 31.10.2023 19:06

Besser spät als nie. Und er kritisiert ja nicht den skizirkus im gesamten. Es geht ja nur um die Eröffnung im Oktober.

lädt ...
melden
antworten
Maiglöckchen (178 Kommentare)
am 30.10.2023 20:03

Jahrelang hat er von diesem System profitiert, vielleicht leidet er jetzt an zu wenig Aufmerksamkeit, in Deutschland ist er ohnehin kaum präsent, nicht ernst nehmen.

lädt ...
melden
antworten
Tebasa1781 (394 Kommentare)
am 30.10.2023 20:31

wenn man in einem öffentlichen forum zugibt, dass man ahnungslos ist ...

lädt ...
melden
antworten
FranzG558 (47 Kommentare)
am 30.10.2023 21:02

Er stand immer im Schatten von Hirscher, hat es nur zu Vizetiteln geschafft. Auch Hirscher würde man es nicht abnehmen, wenn er jetzt den grossen Klimamoralapostel spielen würde.

lädt ...
melden
antworten
FranzG558 (47 Kommentare)
am 30.10.2023 21:06

Er hätte ja auch im Sommer auf dem Gletscher in Zermatt trainieren können (obwohl das auch von ihm jetzt als "klimaschädlich" eingestuft werden würde), als nach Übersee zu fliegen.

lädt ...
melden
antworten
leser63 (131 Kommentare)
am 31.10.2023 19:07

Den sollte man ernster nehmen, als die Clowns von der Seilbahnlobby.

lädt ...
melden
antworten
Zonne1 (3.697 Kommentare)
am 30.10.2023 19:03

Der Herr Tourismusdirektor wird nervös, weil er selber merkt, das ihm die Pisten davon schwimmen

Da hilfts auch nix, wenn man Anderen die Schuld zu schiebt

lädt ...
melden
antworten
FranzG558 (47 Kommentare)
am 30.10.2023 19:29

Zuerst schwimmen dem Herrn Neureuther die Pisten in Garmisch davon, bevor nur irgendeine eine Einschränkung des Skibetriebs in Sölden zum Tragen kommt.

lädt ...
melden
antworten
FranzG558 (47 Kommentare)
am 30.10.2023 18:47

Wieso Neureuther plötzlich überhaupt seinen Senf dazugeben muss, ist mir auch schleierhaft. So ein wichtiger Botschafter ist er nun auch wieder nicht. Und seine eigene Klimabilanz mit den vielen Flügen ist bestimmt nicht besser als jene von uns "Normalbürgern". Ob der Termin Ende Oktober nun ideal ist oder nicht, spielt für den von ihm insinuierten "Klimaschaden" gar keine Rolle, denn auch bei Austragung im November oder Dezember würden die Pisten mit Kunstschnee präpariert werden. Das ist seit mehr als 20 Jahren Standard.

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.438 Kommentare)
am 30.10.2023 19:03

Der Felix ist nicht nur ein Sympathieträger sondern auch ein Denker!
Genau das Gegenteil von dir?

lädt ...
melden
antworten
FranzG558 (47 Kommentare)
am 30.10.2023 19:28

"Sympathieträgern" wird also alles verziehen, auch ihre schlechte Klimabilanz und wie weit er vorausdenkt erkennt man auch daran, dass er als aktiver Fahrer genauso die Sommercamps in Neuseeland oder Chile/Argentinien mitgemacht hat. Das ist in meinen Augen reine Heuchelei.

lädt ...
melden
antworten
Tebasa1781 (394 Kommentare)
am 30.10.2023 20:36

"mitgemacht hat"

du weißt aber schon, dass die randsportart skifahren sein beruf ist/war und er somit in die trainingscamps, mangels alternative, fahren musste, um im europäischen winter möglichst viel geld verdienen zu können?

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 30.10.2023 16:35

Gehen dem Geschäftsführer des Ötztal Tourismus die Argumente aus, wird er untergriffig und hetzt gegen Andersdenkende, die sehr wohl argumentieren.

Das frühe Rennen am Gletscher ist nicht nur extrem aufwendig, sondern auch eine massive Benachteiligung aller Läufer, welche nicht das Privileg haben, sich schon frühzeitig am Gletscher vorzubereiten und zu trainieren. Letzteres ist ja auch ein enormer Aufwand!

lädt ...
melden
antworten
MartinH (1.137 Kommentare)
am 30.10.2023 16:14

Felix hat natürlich Recht. Er hat immer den Sport im Fokus. Rein Sportlich gesehen machen Rennen am Gletscher keinen Sinn.

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.802 Kommentare)
am 30.10.2023 16:18

Warum sollten Rennen auf einem Gletscher "rein sportlich keinen Sinn machen"? Das finde ich keineswegs! ABER: Wer will schon jetzt Schirennen sehen? Es wurden immer mehr und immer früher Rennen angesetzt. Die Zeit für Wintersportveranstaltungen ist ab Ende November- Anfang Dezember! Das ist der Punkt.

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 30.10.2023 16:32

Der hohe Aufwand am Gletscher bringt keinen sportlichen Mehrwert.

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.802 Kommentare)
am 30.10.2023 16:48

Hoher Aufwand auf dem Gletscher? Woraus leitest du denn das ab? Die paar Gletscherschigebiete, die es gibt, existieren schon seit vielen Jahrzehnten! Die Lifte sind vorhanden. Welchen Aufwand meinst du also? Ich bin schon im Schulalter auf dem Dachstein/Krippenstein Schi gefahren! Und das war vor Jahrzehnten! Mein persönlicher Rekord an einem Tag war 10x die ganze Abfahrt und zusätzlich noch 5x Gjaidalm .... das waren noch Zeiten! Und der Muskelkater am nächsten Tag ist mir heute noch in Erinnerung ...

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.438 Kommentare)
am 30.10.2023 17:25

Nimm deinen Aluhut ab!
Schau der Realität ins Auge!!!
Hast du Werbeplattform schon was vom Klimawandel mitbekommen???
Wahrscheinlich nicht ?
Messias bist du es????

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.438 Kommentare)
am 30.10.2023 17:44

Geh Holz arbeiten da bekommst auch einen Muskelkater!

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.561 Kommentare)
am 30.10.2023 18:39

Schaun`s Uther, jetzt sagt es Ihnen die Susisorgenvoll auch schon!

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.132 Kommentare)
am 30.10.2023 15:34

es geht ums liebe Geld
ganz egal wie die Akteur/Innen den eisigen Gletscher runter rutschen

lädt ...
melden
antworten
Tebasa1781 (394 Kommentare)
am 30.10.2023 20:39

blöd nur, dass felix neureuther in österreich mehr fans hat als die meisten ÖSV-fahrer zwinkern

lädt ...
melden
antworten
soling (7.432 Kommentare)
am 30.10.2023 15:13

Hat der Herr VdB auch eine Meinung dazu oder sind wir nicht so wenn wir die Zähne zusammen beißen?

lädt ...
melden
antworten
TheShedEnd (910 Kommentare)
am 30.10.2023 15:19

Hat dir der VdB in der Volksschule mal deinen FPÖ-Kugelschreiber kaputt gemacht, oder warum versuchst du unter einem Beitrag, in dem es um Felix Neureuther und den Tiroler Tourismus-Heini geht, wie fast unter jedem Beitrag krampfhaft eine (doch relativ unlustige) Verbindung zu unserem Bundespräsidenten herzustellen?

lädt ...
melden
antworten
cenodoxophylax (437 Kommentare)
am 30.10.2023 15:20

Im Gegensatz zu Ihnen meldet sich der Bundespräsident stets zu wesentlichen Themen und dann besonnen und geistreich.

lädt ...
melden
antworten
cenodoxophylax (437 Kommentare)
am 30.10.2023 15:21

Ist an Herrn Soling gerichtet.

lädt ...
melden
antworten
Klartext2 (1.400 Kommentare)
am 31.10.2023 09:49

Der Witz des Jahrhunderts.

lädt ...
melden
antworten
hasta (2.848 Kommentare)
am 30.10.2023 15:13

Wenn man die Klimasituation, insbesondere in den Alpen, respektieren würde, käme es nicht zu einem Schirennen auf einem Gletscher im Oktober. Insgesamt ist der Wintersport (Skisport) in der derzeitigen Ausprägung zu hinterfragen.

lädt ...
melden
antworten
soling (7.432 Kommentare)
am 30.10.2023 15:11

Hat sich der Herr Hörl schon zu diesen Umweltwahnsin gemeldet.
Ich meine den Herrn Hörl von der ÖVP, der Partei die Österreich regiert und angeblich keine Fehler macht.

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.534 Kommentare)
am 30.10.2023 15:06

Tiroler Tourismuschef sagt alles über den Herrn aus....

lädt ...
melden
antworten
teja (5.936 Kommentare)
am 30.10.2023 14:55

Nie mehr virol.

lädt ...
melden
antworten
Uther (2.438 Kommentare)
am 30.10.2023 14:48

Der Herr Felix Neureuther hat halt vom Herrgott ein Hirn zum Denken mitbekommen!
Die „Adlerrunde „ vom Maturanten sind da nicht gesegnet???

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.802 Kommentare)
am 30.10.2023 16:50

Du bringst da bezüglich "Adlerrunde" etwas durcheinander! Diese Personen treffen sich schon seit Jahrzehnten! Das ist eine Tiroler Zusammenkunft von Wirtschaftstreibenden.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen