Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gut-Behrami gewann Riesentorlauf am Kronplatz

Von nachrichten.at/apa, 30. Jänner 2024, 14:43 Uhr
Lara Gut-Behrami
Für Lara Gut-Behrami war es der fünfte Weltcup-Sieg diesen Winter.  Bild: (APA/AFP/TIZIANA FABI)

KRONPLATZ. Skirennläuferin Lara Gut-Behrami präsentiert sich weiter in bestechender Form.

In Abwesenheit von Mikaela Shiffrin und Petra Vlhova entschied die Schweizerin am Dienstag auch den Riesentorlauf am Kronplatz für sich. Die Neuseeländerin Alice Robinson und die Schwedin Sara Hector lagen auf dem zweiten Platz ex aequo 1,09 Sekunden zurück. Die Österreicherinnen schafften nach dem Fiasko von Jasna, wo keine ÖSV-Läuferin gepunktet hatte, eine Steigerung. Julia Scheib wurde Neunte.

Die Steirerin arbeitete sich mit Laufbestzeit im Finale vom 25. Rang Platz um Platz nach vorne. "Ich weiß momentan nicht, warum es im ersten nicht gelingt, ans Limit zu gehen", sagte Scheib. Ricarda Haaser belegte den 13. Platz, Elisabeth Kappaurer war 17., Stephanie Brunner 19. Katharina Liensberger kam mit dem steilen, nach einer Seite weghängenden Gelände wie schon öfter nicht zurecht. Die Vorarlbergerin kam nicht über Rang 25 hinaus.

Elisa Mörzinger stürzte in der Entscheidung. Franziska Gritsch, Katharina Truppe und Katharina Huber hatten die Qualifikation für den zweiten Durchgang verpasst.

Shiffrin, Vlhova und Grenier fehlten

Für Gut-Behrami war es der 42. Weltcup-Sieg und der fünfte in diesem Winter. Vor zwei Tagen in Cortina d'Ampezzo hatte sie einen Super-G gewonnen. Neben der Weltcup-Führenden Shiffrin aus den USA und der Slowakin Vlhova stand auch die Kanadierin Valerie Grenier verletzungsbedingt nicht am Start.

Im Gesamtweltcup liegt die Schweizerin nur noch 95 Punkte hinter Shiffrin, die laut US-Alpindirektor Patrick Riml frühestens in Soldeu in eineinhalb Wochen zurückkehren könnte. An diesem Wochenende pausiert der Frauen-Weltcup unfreiwillig, da die Speedrennen in Garmisch-Partenkirchen aufgrund von Sicherheitsbedenken abgesagt wurden.

mehr aus Ski Alpin

Feller gewann Slalom in Palisades Tahoe

Val di Fassa versinkt im Schnee: Ski-Weltcup-Super-G der Frauen abgesagt

Macht es Marco Odermatt wie einst Hermann Maier?

Kriechmayr: "Ich brauche mich jetzt nicht mehr ins Krankenhaus hauen"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen