Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Jetzt hat Verena Mayr gute Karten für Olympia: "Das war ein Schritt in die richtige Richtung"

Von Reinhold Pühringer, 20. Mai 2024, 16:02 Uhr
LEICHTATHLETIK: MEHRKAMPFMEETING IN G…TZIS - SIEBENKAMPF / FRAUEN: MAYR (AUT)
Verena Mayr Bild: EXPA/PETER RINDERER (APA)

Siebenkämpferin Verena Mayr sammelte mit dem Staatsmeistertitel in Götzis wertvolle Punkte

Verena Mayr kürte sich am Sonntag mit 6196 Punkten zur Siebenkampf-Staatsmeisterin in Götzis vor Ivona Dadic (6115) und Chiara-Belinda Schuler (5822).

"Das war sicher ein Schritt in die richtige Richtung", sagte die gebürtige Ebenseerin. Zwar habe bei ihrem ersten Siebenkampf der Saison "noch nicht alles geklappt", aber das dürfe man ohnehin nicht erwarten, so die 29-Jährige, die spätestens jetzt sehr gute Karten für die Olympia-Qualifikation hat.

Zwar dürfte das bei 6480 Punkten liegende Direktlimit außer Reichweite sein, aber die weiteren Startplätze werden über die besten 24 der Weltrangliste vergeben. Dort liegt sie derzeit ausgezeichnet – das Update mitsamt der Götzis-Punkte erscheint morgen Abend.

Mehr zum Thema
ATHLETICS - Golden Roof Challenge 2022
OÖNplus Leichtathletik

Wenn Frauen-Trikots zu viel zeigen: "Das ist mir auch zu knapp"

Knappe Sportoutfits: Gewollt oder nicht – Leichtathletinnen zeigen viel von sich. Wo liegt die Grenze?

EM ohne Ivona Dadic

Nicht so gut sieht es derweil für Dadic aus: Die EM in Rom wird ohne die gebürtige Welserin stattfinden. Die 30-Jährige plant deshalb, nach der EM in Ratingen (gleicher Status wie Götzis) zu starten. Da das Feld in Deutschland direkt nach der EM etwas schwächer sein dürfte, könnte Dadic dort die für Paris nötigen Bonuspunkte holen.

Schlechte Nachrichten gibt es von Sarah Lagger: Die Athletin der TGW Zehnkampf-Union musste wegen akuter Rückenprobleme in Götzis abbrechen. Die internationale Konkurrenz im Ländle gewannen Anouk Vetter (Ned/6642 – Mayr wurde Gesamt-8.) und Damian Warner (Can/8678).

Mehr zum Thema
Lagger wieder verletzt: "Das hat keinen Sinn"
OÖNplus Leichtathletik

Sarah Lagger wieder verletzt: "Das hat keinen Sinn"

Problemstelle Rücken: Siebenkämpferin verpasst Auftakt in Brescia, wo Dadic für die Olympia-Qualifikation anschreiben will

Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger musste sich bei der Diamond League in Marrakesch nach Magenproblemen mit 64,44 Metern und Platz acht begnügen. Der Sieg ging an Weltrekordler Mykolas Alekna (Ltu/70,70).

In Rehlingen verbesserte sich der Steyrer Tobias Rattinger mit 8:28,44 Minuten über 3000 Meter Hindernis im Quali-Ranking für EM sowie Olympia.

Mehr zum Thema
Video
Leichtathletik

Wie weit kann man einen Kürbis werfen? Lukas Weißhaidinger fand es heraus

TAUFKIRCHEN. Der Innviertler Diskuswerfer ließ das Gemüse fliegen - und zwar so richtig weit.

mehr aus Leichtathletik

Weißhaidinger zog als Vierter in das Diskus-Finale ein

LA: Hudsons EM-Gold als Glanzstück eines Erfolgsteams

Lukas Weißhaidinger tanzt mit neuem Hüftschwung an

So gut wie nie zuvor: Silberne Hoch-Zeit für Lukas Weißhaidinger

Autor
Reinhold Pühringer
Redakteur Sport
Reinhold Pühringer

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen