Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Toni Polster: "Dann hätte ich die Nacht nicht überlebt"

Von OÖN-Sport, 10. Jänner 2024, 13:26 Uhr
GEPA-20231112-101-108-0009
Toni Polster Bild: gepa

WIEN. Die Fußball-Legende meldete sich nach seiner Not-Operation öffentlich zu Wort.

Zwei Wochen nach seiner Not-Operation wegen eines Magendurchbruchs erklärte Toni Polster, wie schlimm es um ihn tatsächlich stand.

"Die Ärzte haben mir gesagt: Wäre ich die Nacht zuhause geblieben, hätte ich die Nacht nicht überlebt." Der 59-Jährige war am 28. Dezember wegen starker Schmerzen im Bauch in die Notaufnahme der Klinik Favoriten eingeliefert worden.

"Dann bin ich sofort operiert worden, obwohl ich nicht nüchtern war, gefrühstückt habe. Ich war geschockt, als mir die Ärzte sagten: Sie haben einen Magendurchbruch. Wir müssen Sie notoperieren."

Mehr zum Thema
Anton "Toni" Polster
Nationalteam

Toni Polster schaltete Anwalt ein: "Das stört mich seit Jahrzehnten"

WIEN. Der Ex-Goalgetter möchte seine ÖFB-Statistiken nachträglich gerne aufbessern.

Über die Ursachen des Durchbruchs herrscht Rätselraten. Ein geplatztes Magengeschwür könnte eine Möglichkeit sein. "Vielleicht habe ich zu viel Kaffee getrunken. Vielleicht habe ich nicht gesund gegessen. All das muss ich jetzt ändern", sagte der ÖFB-Ex-Internationale.

Nur Tage zuvor hatte sich Polster mit Corona infiziert. Das sei der Ausgangspunkt für sein Unwohlsein gewesen, so der Ex-Stürmer. Doch selbst nach überstandener Infektion habe das Ziehen im Bauch nicht aufgehört. "Das war für mich aber eigentlich kein Grund, zum Arzt zu gehen. Am 28.12. war mir schon zuhause nicht gut. Ich hatte einen Schweißausbruch. Ich war ganz bleich im Gesicht."

Als sich sein Zustand verschlimmerte, war er auch auf Drängen seiner Frau dann doch ins Spital gefahren. "Ich bin froh darüber", so Polster.

Ein Klassiker aus Polsters Schmäh-Repertoire:

mehr aus Fußball Österreich

Bundesliga-Check: Muss die untere Tabellenhälfte vor Heraf zittern?

Warum der Österreicher-Topf seine Wirkung verloren hat

Futsal: Freundschaft statt Rivalität beim Linzer Derby

Bundesliga-Karriere von Dieter Muckenhammer ist vorbei

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
capsaicin (3.767 Kommentare)
am 10.01.2024 17:03

schon lange vor dem med. notfall wies das aufgedunsene gesicht nicht gerade auf einen gesundheitspapst hin...

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen