Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Toni Polster nach Not-OP aus Spital entlassen

Von nachrichten.at/apa, 08. Jänner 2024, 11:09 Uhr
Eine Woche nach dem Eingriff durfte Polster das Krankenhaus wieder verlassen. Bild: EVA MANHART (APA/EVA MANHART)

WIEN. Fußball-Ikone Toni Polster ist nach erfolgreicher Notoperation wegen eines Magendurchbruchs aus dem Spital entlassen worden.

"Ich bin zutiefst dankbar für die hervorragende Betreuung, die ich während meiner Behandlung in der Klinik Favoriten erfahren habe. Das gesamte Team hat exzellente Arbeit geleistet, um meine Gesundheit zu stabilisieren und mir eine schnelle Genesung zu ermöglichen", sagte der ÖFB-Rekord-Torschütze in einer Aussendung des Wiener Gesundheitsverbundes.

"Anspruchsvolle Notoperation" 

Polster hätte am 28. Dezember eigentlich an einer Pressekonferenz wegen des Disputs mit dem ÖFB um drei nicht anerkannte Länderspiele sowie Tore teilnehmen sollen. Aufgrund der Erkrankung sagte der 59-jährige Wiener dafür ab und wurde noch am selben Tag im Krankenhaus notoperiert. "Die Notoperation war anspruchsvoll, aber dank der Teamarbeit und der modernen medizinischen Ausstattung im Wiener Gesundheitsverbund konnten wir Toni Polster erfolgreich behandeln. Es ist erfreulich zu sehen, dass er bereits nach kurzer Zeit auf dem Weg der Besserung ist", verlautete die operierende Chirurgin Mariam Vedadinejad.

Eine Woche nach dem Eingriff durfte Polster das Krankenhaus wieder verlassen. Schon am Neujahrstag hatte er via sozialer Medien bekanntgegeben, dass er auf dem Weg der Besserung sei. Die 44 Länderspieltore des Ex-Stürmers im ÖFB-Teamdress sind bisher unerreicht. Seine 95 Länderspiele wurden bisher nur von Marko Arnautovic, David Alaba, Andreas Herzog und Aleksandar Dragovic übertroffen. Als Trainer betreut er seit 2011 unterbrochen von einem kurzen Engagement bei der Admira die in der Regionalliga Ost spielende Wiener Viktoria.

mehr aus Fußball Österreich

Bundesliga-Karriere von Dieter Muckenhammer ist vorbei

Warum der Österreicher-Topf seine Wirkung verloren hat

Bundesliga-Check: Wer hat im Titelrennen die Nase vorn?

Futsal: Freundschaft statt Rivalität beim Linzer Derby

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen