Lade Inhalte...

Blau Weiß Linz

Dwamena vertraut Gott auf seinem weiteren Weg

Von Raphael Watzinger  05. August 2022 00:04 Uhr

Dwamena vertraut Gott auf seinem weiteren Weg

LINZ. Nach dem ersten Saisonsieg gegen die Young Violets (4:2) nimmt Fußball-Zweitligist Blau-Weiß Linz heute gegen Horn (18.10 Uhr) den nächsten Dreier ins Visier.

Es wird nicht leicht: Mit zwei Siegen in den ersten beiden Runden zählen die Waldviertler zu den Überraschungen der noch jungen Spielzeit.

In Niederösterreich muss Blau-Weiß die Defensive umbauen: Abwehrchef Christoph Schösswendter fällt wegens eines Rippenbruchs aus. Eine neue Alternative ist Lukas Rath: Der 30-Jährige, der für Mattersburg und die Admira 176 Bundesliga-Spiele absolvierte, überzeugte im Probetraining und wurde bis Saisonende unter Vertrag genommen. "Trotz seiner längeren Verletzungpause ist er topfit", sagt Sportchef Tino Wawra.

Nach längerer Ausfallzeit hat auch ein ehemaliger Blau-Weiß-Kicker eine neue Aufgabe gefunden: Raphael Dwamena, der im vergangenen Oktober wegen neuerlichen Herzproblemen beim Cup-Spiel gegen Hartberg zusammengebrochen war, wagt beim Schweizer Fünftligisten BSC Old Boys Basel den Neuanfang – und hat weiter das Ziel, wieder einmal im Profifußball unterzukommen. Dafür ließ er sich sogar seinen eingesetzten Defibrillator entfernen. "Gott hat es immer gut mit mir gemeint", hatte der streng gläubige Dwamena in einem OÖN-Interview im Dezember gesagt. 

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Raphael Watzinger

Redakteur Sport

Raphael Watzinger

0  Kommentare 0  Kommentare