Lade Inhalte...

Landespolitik

Gerichtlich angeordnete Delogierungen ausgesetzt

Von nachrichten.at   14. März 2020 10:06 Uhr

Haimbuchner lobt Doskozil und hält an Hofer fest
Manfred Haimbuchner

LINZ. Das Land will bei Verschärfung der Coronakrise auch die Regelungen zur Wohnbeihilfe anpassen.

Gerichtlich angeordnete Delogierungen sind derzeit ausgesetzt, so Landeshauptmannstellvertreter Manfred Haimbuchner, der weiters in Aussicht stellt, dass die Wohnbeihilfe im Falle einer Verschärfung der Coronakrise und flächendeckenden Einkommensausfällen vonseiten der Landesregierung jederzeit so angepasst werden könne – sodass niemand fürchten müsse, seine Wohnung zu verlieren.

Gerichtlich angeordnete Delogierungen würden derzeit nicht exekutiert. Auch die im Delogierungsverfahren einzuhaltenden Fristen auf Seiten des Vermieters würden für die Dauer der Krise vorläufig ausgesetzt. „Wohnen ist ein Grundpfeiler der sozialen Sicherheit und wir lassen hier ganz bestimmt niemanden allein und in Unsicherheit zurück“, so Haimbuchner.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

15  Kommentare expand_more 15  Kommentare expand_less