Lade Inhalte...

Wels

VKB Wels kooperiert mit dem Stadtmuseum

12. April 2021 00:04 Uhr

WELS. Für mögliche archäologische Funde auf der Baustelle der VKB-Bank am Kaiser-Josef-Platz sei man gewappnet, betonen der Bauträger und Vertreter der Stadt.

Falls es zu Funden während der Bautätigkeit kommt, werden diese der Stadt geschenkt. Darauf verständigten sich Filialdirektor Alexander Wiener-Fererhofer und Archäologe Wolfgang Klimesch mit Renate Miglbauer vom Welser Stadtmuseum. Ob etwas zum Vorschein kommt, bleibt eine spannende Frage. "Schon 2017 haben wir auf der jetzigen Baufläche Sonderungsgrabungen durchgeführt", betont Klimesch. Daher wisse man, dass die Chance auf zusammenhängende Flächen nicht sehr groß sei. Etwaige Funde würden dokumentiert und vermessen, um sie zumindest in digitaler Form der Nachwelt zu erhalten. Zwischen dem K. J. und der Rablstraße entstehen auf dem rund 3750 Quadratmeter großen Areal in vier Gebäudekomplexen Büro- und Geschäftsflächen, 49 Mietwohnungen und eine große Tiefgarage. 2024 ist Fertigstellung.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less