Lade Inhalte...

Wels

Unfallkreuzung entschärft

14. Oktober 2019 00:04 Uhr

GUNSKIRCHEN. Neuer Kreisverkehr, neue Brücke und Radweg.

Die sogenannte "Spar-Kreuzung" in Gunskirchen ist eigentlich gut einsehbar, dennoch kam es dort regelmäßig zu Unfällen mit Verletzten. Die Hauptunfallursachen waren Vorrangverletzungen.

In den vergangenen Monaten wurde der Knotenpunkt Fallsbacher- und Grünbachtalstraße deshalb umgebaut. Vergangene Woche wurde der neue Kreisverkehr nun fertig asphaltiert. Die Kosten liegen bei 1,31 Millionen Euro. Landesrat Günther Steinkellner (FP) betont, dass mit dieser Maßnahme die Verkehrssicherheit erhöht und der konfliktreiche Knotenpunkt entschärft werde. Rund 8800 Fahrzeuge passieren täglich diese Kreuzung.

750.000 Euro für neue Brücke

Außerdem wurde die sanierungsbedürftige Altbachbrücke über dem Hochwassergerinne durch einen Neubau ersetzt und es wurden weitere 750.000 Euro investiert.

Der neue Geh- und Radweg Richtung Ströblberg soll bis Ende Oktober bzw. Anfang November fertig asphaltiert sein.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less