Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Rauchen in Welser Nacht-Gastro: Schinninger sieht Handlungsbedarf

Von OÖN, 08. Februar 2024, 04:09 Uhr
Rauchverbot: Schinninger sieht Handlungsbedarf
Seit Monaten erhält die SPÖ laut Schinninger Beschwerden. Bild: APA/HELMUT FOHRINGER

WELS. Der Bericht der Welser Zeitung über Verstöße gegen das Rauchverbot in Welser Nachtlokalen schlägt jetzt auch politisch Wellen.

Gesundheitsreferent und Vizebürgermeister Klaus Schinninger (SP) sieht "dringenden Handlungsbedarf", teilte er in einer Presseaussendung mit. Er kritisiert Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (FP), laut dem es keine Meldungen zu Verstößen gegeben habe. "In den vergangenen Wochen und Monaten gehen bei uns vermehrt Beschwerden von Welserinnen und Welsern ein, die auf Verstöße gegen das gesetzliche Rauchverbot in Nachtlokalen hinweisen", sagt Schinninger.

Brisantes Foto aufgetaucht

Als "Gipfel der Unverfrorenheit" bezeichnet der Gesundheitsreferent ein Foto, das ein FPÖ-Gemeinderat auf Facebook gepostet hat. Darauf posiert der Mandatar mit mehreren Personen in einem Lokal. In einem Aschenbecher auf dem Tisch ist eine offenbar brennende Zigarette zu sehen. Einen Screenshot hat Schinninger der Welser Zeitung übermittelt. Laut Schinninger sei Kroiß "in der Pflicht, aktiv gegen solche Gesetzesverstöße vorzugehen und die Einhaltung des Rauchverbots in Lokalen sicherzustellen." Er ruft Kroiß auf, "schnell und entschlossen zu handeln."

Kroiß spielt den Ball zurück: "Wenn Kollege Schinninger seit Monaten Meldungen kriegt, warum hat er das nicht zur Sprache gebracht?" Er selbst sei zuständig für die Bezirksverwaltung und damit für die Ausstellung von Strafen bei Verstößen. "Präventiv tätig zu werden ist eine klassische Angelegenheit des Gesundheitsreferenten. Wenn er Handlungsbedarf sieht, dann soll er selbst aktiv werden", sagt Kroiß.

mehr aus Wels

E-Bike-Lenker musste nach Kollision mit Pkw reanimiert werden

Drittes MRT-Gerät für Wels ist noch immer zu wenig

Platzmisere: Einigung zwischen Hertha und Huskies

Wels-Land: Erneut schwere Vorwürfe gegen FF-Kommandanten

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

21  Kommentare
21  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
chilihase (237 Kommentare)
am 10.02.2024 20:53

Bin schon gespannt, ob der Schinninger jetzt Kontrolleure losschickt 😂 Wie auch immer ... wieder hat die SPÖ Wels ohne Not ein paar Wähler mehr vergrault.

lädt ...
melden
antworten
andersdenken (553 Kommentare)
am 09.02.2024 07:32

Eines verstehe ich bei diesem ewigem Gesudere Raucher vs. Nichtraucher nicht.
Warum lässt man in diesem Fall nicht dem Lokalbetreiber die Entscheidung treffen.
Der trägt auch die volle Verantwortung und Risiko für sein Geschäft.
Wenn ein Lokalbetreiber von sich aus sagt, bei mir wird nicht geraucht gut.
Genauso wenn einer sagt bei mir kann geraucht werden.
Die Kunden in den div. Lokalitäten können dann auch von sich aus entscheiden ob Sie in ein Raucher od. Nichtraucherlokal gehen. Genau so (wie bei der aktuellen Thematik Facharbeitermangel kein Problem) die Angestellten, sich es aussuchen können will ich im Nichtraucherlokal od. Raucherlokal arbeiten,
Bin selber Raucher und würde mich dann je nachdem dann auch für das eine od. andere Lokal entscheiden.

lädt ...
melden
antworten
sissi39 (302 Kommentare)
am 11.02.2024 18:18

oje, das hatten wir schon mal.
Der Inhaber kann NICHT gegen seine Kunden vorgehen

lädt ...
melden
antworten
MatthiasSchimboeck (1 Kommentare)
am 08.02.2024 20:39

In einem kleinem Beisl sollte der Wirt bestimmen, ob seine Gäste rauchen, dürfen oder nicht.

lädt ...
melden
antworten
muehlviertlerbua (997 Kommentare)
am 08.02.2024 14:26

Die blauen Welser Ehrenmänner halten wohl ihre schützende Hand über die eigene Klientel.....

lädt ...
melden
antworten
Mindy (461 Kommentare)
am 08.02.2024 13:14

Wenn Herr Schinninger seit Wochen und Monaten bescheid weiß, warum hat er nichts unternomme? Hinterher herummotzen-typisch SPÖ

lädt ...
melden
antworten
Natscho (5.093 Kommentare)
am 08.02.2024 12:07

Wie bei allem in Österreich gilt: Wenn es nicht kontrolliert und sanktioniert wird, isses den Leuten wurscht.
Sieht man bei Geschwindigkeitsübertretungen, bei Leihscooter oder eben beim Rauchverbot.

lädt ...
melden
antworten
hasta (2.864 Kommentare)
am 08.02.2024 11:26

Hr. Schinninger braucht nur Anzeige zu erstatten und die Staatsgewalt wird tätig.

lädt ...
melden
antworten
CptWildDuck (805 Kommentare)
am 08.02.2024 10:58

ich hol mir jetzt Popcorn für die zu erwartenden Kommentare unter diesem Artikel

lädt ...
melden
antworten
kmal (1.157 Kommentare)
am 08.02.2024 10:15

Naja es san eh immer dieselben, die FPÖ. 🤮

lädt ...
melden
antworten
Mindy (461 Kommentare)
am 08.02.2024 13:15

🤣🤣🤣🤣🤣

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.475 Kommentare)
am 08.02.2024 09:46

Schön, wenn sich Kroiss das Ruder aus der Hand nehmen lässt...
Schinninger, schlagen Sie mit voller Härte zu! Gesetze sind schlichtweg einzuhalten!

lädt ...
melden
antworten
Urwelser (1.270 Kommentare)
am 08.02.2024 09:30

Sehr vernünftig würde ich meinen, Rauchen in der Gastro sollte wieder vollumfänglich erlaubt sein, die Nichtraucher können ja durchaus zuhause bleiben........

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.475 Kommentare)
am 08.02.2024 09:46

Wieder ein Beleg, dass Nikotin dem Hirn und dem Sozialverhalten schadet!

lädt ...
melden
antworten
CptWildDuck (805 Kommentare)
am 08.02.2024 11:01

kann mir nicht vorstellen, dass die Gastro auf die Nichtraucher verzichten kann. Die Nichtraucher machen 80% der Bevölkerung aus.

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.481 Kommentare)
am 12.02.2024 07:03

80% wriklich? Kann ich nicht recht glauen.

Vielleicht, wennst die Kinder dazuzählst.

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.481 Kommentare)
am 12.02.2024 07:02

Gäbe es einen Wettbewerb für Arroganz, so hätte der Blaue Urwelser gute Chancen auf einen Stockerlplatz.

lädt ...
melden
antworten
Flocki82 (917 Kommentare)
am 08.02.2024 09:19

Während in Italien auch die Polizei die Einhaltung der Vorschriften überprüft und eventuelle Verstöße noch an Ort und Stelle sanktioniert werden, streiten sich hierzulande Politiker und Behördenvertreter, wer trotz offensichtlicher, in diesem Fall sogar per Foto eindeutig dokumentierter(!), Delikte überhaupt tätig werden soll. Apropos Italien: Dort gab und gibt es zu diesem Thema, obwohl dieses Land bekannterweise politisch sehr bunt ist, einen politischen Schulterschluss, alle Parteien(!) sind für einen umfassenden Nichtraucherschutz in öffentlichen Bereichen. Das sollte im Jahr 2024 auch in Österreich endlich selbstverständlich sein und auch vorgelebt werden! Passivrauchen in der Öffentlichkeit und am Arbeitsplatz ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Form von Nötigung und Körperverletzung!

lädt ...
melden
antworten
joar (256 Kommentare)
am 08.02.2024 10:53

Gehts noch dramatischer?

lädt ...
melden
antworten
lesemaus (1.723 Kommentare)
am 08.02.2024 12:28

Ja.. Rauchen schädigt Gehirn und Lunge..nur glauben tuts keiner🙈🙈

lädt ...
melden
antworten
Fisch101 (280 Kommentare)
am 08.02.2024 12:55

na ja, wenn man so einige Posts von Rauchern hier liest, ist der Beweis angetreten.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen