Lade Inhalte...

Wels

Die Eferdinger Gaukler waren am Wochenende in Hochform

11. Februar 2020 00:04 Uhr

Die Eferdinger Gaukler in Hochform
Die Parodie „Gauklerlands next Topfmodls“ kam beim Publikum besonders gut an.

EFERDING. Das Narrenvolk in der Nibelungenstadt bescherte den 550 Gästen zwei feurig heiße Nächte.

Der Eferdinger Faschingsruf "Wü Mau" tönte am Wochenende wieder durch das Bräuhaus, in das die Eferdinger Gaukler zu zwei "feurig heißen Nächten" geladen hatten. Viele der rund 550 Besucherinnen und Besucher waren sich einig, dass die Gaukler heuer zur Höchstform aufgelaufen sind – und zwar nicht nur die "Topfmodls", die bereits Wochen zuvor für das Gauklerfest und ihre Parodie auf "Germany’s Next Topmodel" die Werbetrommel rührten, sondern die ganze Narrentruppe mit dem Prinzenpaar Manuela II., der walkenden Zweiradqueen von Stiefel, Schuh und Tasche und Prinz Johannes I., dem bikenden Flammenhero von Feuer, Rauch und Asche, an der Spitze.

Ein Potpourri aus Tanz, Büttenreden, Sketches, Puppenspiel und lustigen Liedern begeisterte das Publikum. Stoff für die Gaukler lieferte die Weltpolitik, aber auch lokale Schlagzeilen wieder genügend. Auch vier "Breaking News" zum Thema Stadtplatzbelebung mit Christof Bauer als rasendem Reporter und eine heiße Burleske-Nummer der begnadeten Körper des FC Nibelungen strapazierten die Lachmuskeln.

Der "Wüde Mann" alias Wolfgang Boldog nahm sich den "Raketen-Mann" aus Buchkirchen vor: "I glaub jo, dass des Gaunze a Selbstfindungsaktion woar; aungeblich woar der oiweu so lahmarschig, dass seine Freind gsogt haumm, dir gheat a Raketn in Hintan gsteckt." Auch die unendliche Geschichte um den alten Stadtsaal von Georg Spiegelfeld bot wieder Stoff: "Der hot woin seit Glick probiern, in da kloanen fremdn Stodt. Hot glaubt, da Stodtsoi bringt eahm aufs Immobilien-Zeitschrift-Titelblott, aus der Traum, zerplotzt wia Seifnblosn, nix is bliebm, ois wia a poar Schuldn in sein Ruinen-Koffer drin."

Durch das Programm führte, in der von Hofbühnenbauer Siegfried Eder lustvoll gestalteten Kulisse, das Moderatoren-Team Christiane und Thomas Raab.

Zum Faschingsfinale am 25. Februar laden die Gaukler zum Eferdinger Faschingsumzug. (krai)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less