Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Februar 2019, 06:35 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Februar 2019, 06:35 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Eferdinger Rettung ist nun im Leitstellenverbund

EFERDING. Mit moderner Technik schneller beim Patienten.

Eferdinger Rettung ist nun im Leitstellenverbund

Am neuen Arbeitsplatz: Claus Wellek und Mathias Zach aus Eferding Bild: RK

Heute ab 8 Uhr ist die Rettungsleitstelle des Bezirkes Eferding im neuen Oö. Leitstellenverbund und Teil der Rettungsleitstelle Hauruckviertel.

Mit der neuen und verbesserten Technik steht den Disponenten eine noch bessere Unterstützung bei der Entgegennahme eines Notfalls oder einer anderen Hilfsanforderung zur Verfügung. Die Sanitäter-Teams, als auch das Notarzt-Team bekommen die Einsatzaufträge digital ins Fahrzeug auf ein Display übertragen, und der Einsatzort wird mit der Navigation verbunden, womit Hörfehler wegfallen. Über eine Positionsbestimmung kennt die Rettungsleitstelle Hausruckviertel immer exakt die Standorte aller Rettungsfahrzeuge – auch Durchfahrende aus anderen Bezirken – und sieht somit sofort, wer dem Einsatzort am nächsten ist und noch schneller Hilfe vor Ort leisten kann.

An den Rot-Kreuz-Standorten Hartkirchen, Eferding und Wilhering sowie an den verfügbaren Einsatzfahrzeugen ändert sich nichts. Das Bezirksbüro in Eferding ist zu den üblichen Bürozeiten besetzt, allerdings nicht mehr rund um die Uhr.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 06. Dezember 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

Verkehrsreferent will die Autofahrer in der Altstadt einbremsen

WELS. Aus für illegale Abkürzung: Immer mehr Autos düsen durch die Altstadt – trotz Verbot: Nun will ...

Mit Open-Air-Konzerten setzt die Welser Messe auf neues Geschäftsfeld

WELS. 15 Millionen Euro Umsatz erzielte das städtische Aushängeschild.

Ein Joker für Jugendliche beim Einstieg in den Job

TOLLET. Der Joker Hof Tollet feiert 25-Jahr-Jubiläum: Junge Menschen mit Förderbedarf bekommen hier eine ...

Wintertriathlon: Welser Athletin kürte sich zur Weltmeisterin

WELS/SCHLEISSHEIM. Erstes WM-Gold für Katharina Feuchtner aus Schleißheim.

Studenten der Fachhochschule als Querdenker

WELS. "Innovation Week" nennt sich eine Veranstaltung der Fachhochschul-Standorte Wels, Steyr und ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS