Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Dietach bleibt weiter ungeschlagen, Sierning kommt immer besser in Fahrt

Von Kurt Daucher, 11. Oktober 2016, 00:04 Uhr
Dietach bleibt weiter ungeschlagen, Sierning kommt immer besser in Fahrt
Obwohl in der Vorwoche noch krank, ging Safak Ileli (links im bild) mit großem Einsatz zu Werke. Bild: Moser

DIETACH, SIERNING. Landesliga Ost: Die Molterer-Elf agierte auch gegen den Tabellenführer auf Augenhöhe.

Die beiden Landesligisten aus der Region Steyr präsentieren sich weiter von ihrer besten Seite. Union Dietach gelang ein Unentschieden bei Tabellenführer St. Valentin – und ist nach acht Runden weiterhin ungeschlagen. Der SV Sierning setzte seine Erfolgsserie mit einem verdienten Sieg gegen Gallneukirchen fort.

ASK St. Valentin – Dietach 1:1

Die Serie hält. Union Dietach ist auch nach dem Spiel bei St. Valentin das einzige Team der Landesliga Ost, das noch kein Spiel verloren hat.

Auch Trainer Harald Molterer zeigt sich nach dem Unentschieden beim Tabellenführer zufrieden. "Es war eine Partie auf Augenhöhe", sagt er. Valentin war bereits in der ersten Spielhälfte in Führung gegangen. Mit einen scharf geschossenen Freistoß durch Dietach-Kapitän Pascal Stöger gelang der Ausgleich.

Die Partie war vor fast 700 Zuschauern über die Bühne gegangen. Weil beide Teams die taktischen Vorgaben umsetzten, blieben Torraumszenen Mangelware.

Der Wermutstropfen aus Dietacher Sicht: Patrick Aselwimmer zog sich nach einer Vierlstunde eine Musikelverletzung zu. Er dürfte ein, zwei Spiele pausieren müssen. Safak Ileli, der in der Vorwoche krank war und für Aselwimmer aufs Feld kam, bot eine gute Leistung.

In der nächsten Runde trifft Dietach auf Doppl-Hart. In der vorigen Saison hatten sich die beiden Teams einen erbitterten Kampf um den Titel in der Bezirksliga geliefert. Nun kommt es zum Wiedersehen in der Landesliga. Das Spiel findet am Samstag, 15. Oktober, in der Dietach-Arena statt. Los geht es um 16 Uhr.

Sierning – Gallneukirchen 1:0

Die 85. Spielminute war es, als Sierning hochverdient in Führung ging. Bei einem Eckball von rechts vergaß die Gallneukirchner Verteidigung auf Alem Pasic. Der Sierninger Offensivmann versenkte den Ball per Kopf im gegnerischen Tor – und brauchte, um ans Leder zu kommen, nicht einmal hochsteigen.

Zuvor schon hatte Sierning das Spiel klar bestimmt. Als das Team von Robert Bartosiewicz immer mehr auf den Sieg drängte, ergab sich für die Gäste aber auch manch gefährlicher Konter.

Ins nächste Spiel – auswärts gegen Tabellenführer St. Valentin – geht Sierning betont locker. "Die müssen, wir möchten", so Siernings sportlicher Leiter Markus Edlinger. Mit dem jungen Team könne man durchaus überraschen – auch wenn Pasic wegen einer Sperre ausfällt. Dafür kommt Gregor König wieder ins Team zurück.

Die Partie in St. Valentin wird am Sonntag, 16. Oktober, gespielt. Der Anstoß erfolgt um 16 Uhr.

mehr aus Steyr

Die besten Sensenmäher kommen aus der Region

"Werden Parteien beim Wort nehmen"

Wer bläst wem den Marsch? Zwei Musiker duellieren sich um den Bürgermeistersessel

W75-Turnier: Amstetten schlägt jetzt im internationalen Damen-Tennis auf

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen