Lade Inhalte...

Oberösterreich

Oberösterreichs Seen: Wo ist es am schönsten?

Von nachrichten.at/HaGr   14. Juli 2021 15:04 Uhr

Symbolbild.

OBERÖSTERREICH. Es mag zu den "first-world-problems" zählen, sich zwischen den schönsten Seen Oberösterreichs entscheiden zu müssen. Dennoch gibt es Wissenswertes, um einen Badetag am See ideal den eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Häufig versteift man sich auf den für sich selbst gekürten "schönsten See in ganz Oberösterreich". Dabei vergisst man oft, welche Vielfalt und atemberaubende Plätzchen unser Bundesland im Sommer zu bieten hat. Wussten Sie beispielsweise, dass sich in einem oberösterreichischen See ein Unterseeberg verbirgt? Wir haben die interessantesten Fakten rund um Oberösterreichs schönste Seen zusammengefasst, um Ihnen die Entscheidung etwas leichter zu machen. 

Traunsee - Gmunden

Der Traunsee bietet nicht nur ein atemberaubendes Panorama mit Blick auf den Traunstein, sondern ist nebenbei auch noch der tiefste See Österreichs. Die maximale Tiefe des Traunsees beträgt sagenhafte 191 Meter. Der See hat eine Länge von knapp 12 Kilometern und erreicht in den Sommermonaten Wassertemperaturen zwischen 16 und 25 Grad. Groß geschrieben wird hier das Freizeitangebot auf dem Wasser. Egal ob segeln, Wasserski fahren, wakeboarden oder eine Runde mit dem Stand Up Paddle drehen - am Traunsee ist für jeden etwas dabei. Beliebte Badeplätze sind beispielsweise das Gmundner Strandbad, die Bräuwiese in Traunkirchen oder die Esplanade in Altmünster. 

Traunsee
Er ist bekannt für seine "Coolness": Der Traunsee.

Mondsee - Salzkammergut

Auch am Mondsee im Salzkammergut ist man umgeben von einer einzigartigen Kulisse. Naturliebhaber werden das Panorama, welches von der Drachenwand und dem Schafberg geprägt ist, lieben. Der Name des Sees wird häufig mit dessen Form, die einem Halbmond gleichen soll, in Verbindung gebracht. Einer Sage nach soll dieser jedoch Herzog Odilo zu verdanken sein. Dieser soll auf der anderen Seite der Drachenwand auf Jagd gewesen sein und durch die Finsternis nicht erkannt haben, dass sich hinter dem höchsten Punkt der Drachenwand eine abfallende Steilwand befand. Er ritt unbekümmert darauf zu, bevor er im letzten Moment den Mond als Spiegelung im See gesehen haben soll. Das Wasser des Mondsees hat Trinkwasserwasserqualität und ist am maximalen Messpunkt 68 Meter tief. Der rund 11 Kilometer lange See gilt im Sommer als der wärmste See im Salzkammergut. Sommerurlauber können rund um die Basilika Mondsee Veranstaltungen wie den "Mondseer Jedermann" oder die Musiktage Mondsee besuchen. Suchen Sie nach schönen Badeplätzen, sind Sie im Alpenseebad oder am Badeplatz "weißte Taube" gut aufgehoben. 

Das sind die 10 beliebtesten Familien-Ausflugsziele in Oberösterreich
Mit dem größten und modernsten Schiff der Region, dem "Mondseeland", über den Mondsee tuckern und traumhafte Ausblicke ins Salzkammergut genießen: Das kann man mit der Schifffahrt Meindl. Im Anschluss empfiehlt sich ein erfrischendes Bad im See. 

Offensee - Ebensee 

Der Offensee eignet sich nicht nur perfekt für eine Abkühlung an heißen Sommertagen, sondern ist auch ein beliebtes Wanderziel. Für eine Tour rund um den Bergsee sollten Sie am besten ein Zeitfenster von  ca. 1,5 Stunden einplanen. Anschließend bietet sich eine ausgedehnte grüne Wiese als idealer Badeplatz an. Der See ist rund 900 Meter lang und ein Naturschutzgebiet. Anders als eventuell vermutet beträgt die Wassertemperatur während den Sommermonaten angenehme 22 bis 24 Grad. Es gibt zwei Parkplätze, welche nach einem kurzen Fußmarsch zur Badewiese führen. Sidefact: Beim rechten der beiden Parkplätze befindet sich das ehemalige Jagdschloss von Kaiser Franz Josef und Sissi. 

Spätsommer in Oberösterreich: Die schönsten Leserfotos
Hildegard Neuburger schickte uns ein Bild vom Offensee in Ebensee.

Gleinkersee - Roßleithen 

"Ein See wie aus dem Bilderbuch" - der Voralpensee lädt die Seele zum Baumeln ein. Mit knapp 25 Grad Wassertemperatur im Sommer, zählt der Gebirgsbadesee zu den wärmsten Bergseen Österreichs. Auch hier gibt es eine große Liegewiese mit tollem Ausblick, welche Platz zum Entspannen und für einen Abstecher in den See bietet. Sehnt man sich nach Abwechslung, kann man mit Tretbooten oder durch eine Bootsrundfahrt die Gegend erkunden. Zudem liegt ein Wohnwagenplatz direkt in der Nähe, wodurch einem Kurzurlaub nichts mehr im Wege steht. 

Weihnachtstipps für schöne Winter-Wanderungen
804 Meter über dem Meeresspiegel liegt der Gleinkersee bei Roßleithen.

Vorderer Langbathsee - Ebensee 

Kostenlose Naturbadestrände mit einer unglaublichen Kulisse rund um das Höllengebirge, entdecken Sie am Vorderen Langbathsee. Der See ist rund 1,1 Kilometer lang und als Naturschutzgebiet gekennzeichnet. Auch für das leibliche Wohl wird durch das, nahe der Liegewiese gelegene, "Langbathstüberl" gesorgt. Auf den Badeplätzen sind Hunde verboten, jedoch kann man mit den geliebten Vierbeinern ohne Probleme rund um den See spazieren. Durch einen Wanderweg erreicht man auch den hinteren, kleineren Langbathsee. Diesbezüglich lohnt es sich, die Augen weit aufzumachen, da man rund um den See seltene Pflanzen wie die Türkenbundlilie entdecken kann. 

Badespaß im Salzkammergut
Vorderer Langbathsee bei Ebensee

Wolfgangsee 

Der zum Teil in Salzburg und zum Teil in Oberösterreich liegende Wolfgangsee zählt zu den bekanntesten Seen in der Region Salzkammergut. Der Wolfgangsee hat eine Fläche von knapp 13,5 Quadratkilometern und eine Länge von zehn Kilometern, womit er der achtgrößte See Österreichs ist. Früher nannte man den Wolfgangsee übrigens "Abersee". Diese Bezeichnung wurde auf den Namen einer Person, die dort Fischereirechte besaß, zurückgeführt. Beliebte Badeplätze sind der "Badeplatz Information Ried" oder das "Strandbad Arndt's Bootshaus". St. Wolfgang im Salzkammergut eignet sich neben einem Badeausflug auch gut zum Wandern. 

St. Wolfgang Wolfgangsee

Attersee

Last but not least, der wohl beliebteste See der Oberösterreicher: Der Attersee. Der 20 Kilometer lange See mit türkisblauem Wasser sieht geographisch betrachtet ein bisschen aus wie der italienische Stiefel. Obwohl er aufgrund seiner Schmalheit "nur" 46 Quadratkilometer Wasserfläche vorweisen kann, ist der Attersee der größte See, der sich zur Gänze in Österreich befindet. Aufgrund des klaren Wassers, kann man über 20 Meter tief sehen - nicht umsonst ist der Attersee einer der beliebtesten Tauchspots im Salzkammergut. Besonders außergewöhnlich ist, dass sich in den Tiefen des Attersees ein Berg verbirgt. Nahe der Ortschaft Nussdorf ist der Attersee 120 Meter tief. Genau dort ragt ein Unterseeberg mit einer Höhe von 70 Metern empor. Demnach hätte der Attersee eine weitere Insel, wenn der Wasserspiegel um 50 Meter zurückgehen würde. Beliebte Badeplätze sind jene in Litzlberg, entlang der Promenade in Seewalchen oder das Freibad in Weyregg. 

Oberösterreichs Seen locken mit angenehmen Temperaturen
Attersee
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less