Lade Inhalte...

Mühlviertel

Rennradfahrer erlitt bei Sturz schwere Kopfverletzungen

Von nachrichten.at   22. April 2019

Rennrad Rad
(Symbolbild)

NAARN IM MACHLANDE. Bei einem missglückten Überholmanöver am Donauuferradweg kamen am Ostermontag zwei Radfahrer zu Sturz.

Einer der beiden, ein 53-jähriger Linzer – er trug keinen Helm – zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Er hatte auf Höhe der Ortschaft Au an der Donau in der Gemeinde Naarn (Bezirk Perg) versucht, einen vor ihm fahrenden 63-jährigen E-Biker zu überholen, der gerade an einem Fußgänger vorbeifuhr. Weil gleichzeitig zwei Radfahrer entgegenkamen, waren die Fahrbahnverhältnisse extrem eng.

Der 53-Jährige dürfte während des Überholmanövers mit seinem Lenker beim Lenker des 63-Jährigen eingefädelt haben, beide kamen zu Sturz. Der 53-Jährige wurde in das Unfallkrankenhaus nach Linz gebracht. Der E-Bike-Fahrer zog sich nur eine leichte Verletzung am rechten Oberschenkel zu, so die Polizei in einer Aussendung.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less