Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 20. Jänner 2019, 06:26 Uhr

Linz: -5°C Ort wählen »
 
Sonntag, 20. Jänner 2019, 06:26 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Positives Fazit: Obermüller sieht Perg im Soll

MÜHLVIERTEL. Mit dem 6:1-Sieg in Marchtrenk hat sich die Union Perg in der Tabelle der OÖ-Liga am morgigen Gegner St. Martin vorbeigeschoben, jetzt will die Elf von Trainer Gerhard Obermüller im Mühlviertel-Derby zum Ende der Hinrunde noch weitere wichtige Punkte einfahren.

Positives Fazit: Obermüller sieht Perg im Soll

Union Pergs Cem Aygün hat den nächsten Sieg im Visier. Bild: berles

"Wenn wir so spielen wie in der Vorwoche beim SC Marchtrenk, sind wir schwer zu schlagen", sagte Obermüller, der die Perger in der 6. Runde übernommen und seitdem immerhin 13 Punkte geholt hat. Damit ist Obermüller sehr zufrieden: "Das Fazit fällt sehr positiv aus. Ich denke, wir sind auf Kurs und sollte auch gegen St. Martin ein ,Dreier‘ dazukommen, haben wir eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde geschaffen." Ganz dringend ein Erfolgserlebnis braucht Pergs Gegner St. Martin. Der Aufsteiger steckt tief in der Krise und hat acht Spiele in Serie verloren. Der letzte Sieg gelang dem Aufsteiger am 8. September in Marchtrenk.

Unterschiedliche Vorzeichen

Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen vor dem Lokalduell morgen zwischen Gallneukirchen und Katsdorf nicht sein. Während "Galli" Tabellenletzter ist und noch immer auf den ersten Saisonsieg wartet, liegen Katsdorfs Kicker sensationell auf Platz zwei der Landesliga Ost und sind somit erster Verfolger von Spitzenreiter Bad Schallerbach. Den Katsdorfer auf den Fersen ist mit Rohrbach-Berg eine weitere Mühlviertler Mannschaft. Der Dritte Rohrbach-Berg spielt morgen gegen Naarn. 

Kommentare anzeigen »
Artikel (fr) 09. November 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Mühlviertel

Pergs Prinzessinnen sichern sich mit Heimerfolg Playoff-Teilnahme

PERG. Im Heimspiel gegen Trofaiach hatten es die Mühlviertler Volleyballerinnen deutlich schwerer als ...

Kulturpreis an zwei Mühlviertler Künstlerinnen

NEUMARKT IM MÜHLKREIS / ST. NIKOLA AN DER DONAU. Die Künstlerin Therese Eisenmann wurde mit dem ...

Der Gründer der „Mühlviertler Museumsstraße“ zieht sich zurück

FREISTADT. Museums-Pionier Hubert Roiß übergab die Leitung der Mühlviertler Museumsplattform nach ...

Ein Donau-Kraftwerk wird barrierefrei

LUFTENBERG AN DER DONAU. Mit den ersten Rodungsmaßnahmen im Auwald haben am Dienstag dieser Woche die ...

"Jeder Mensch hat sich eine sichere Kindheit verdient"

ROHRBACH. Mit dem Ziel, körperliche, aber auch seelische Misshandlungen an Kindern frühzeitig zu erkennen, ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS