Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

„Wo finde ich was?“: Der Linzer Südbahnhofmarkt hat jetzt eine App

Von Julia Popovsky, 13. Juni 2023, 15:04 Uhr
Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer, Sarah Horwath und Manuela Damm vom Marktmanagement-Team präsentieren die neue App Bild: Stadt Linz

LINZ. Mit dem Serviceangebot sollen allen voran neue und junge Kunden angesprochen werden.

 Das Projekt „Südbahnhofmarkt Digital“ trägt weitere Früchte – und zwar in Form der neuen Markt-App. Ab 17. Juni kann diese downgeloadet werden. Gefeiert wird das am Samstag von 9 bis 13 Uhr mit einem eigenen Fest direkt am Marktareal.

Die App soll Kunden allen voran eine Übersicht über das Angebot und die einzelnen Stand- und Kojenplätze geben. „Diejenigen, die Stammkunden am Markt sind, werden die App weniger zur Orientierung nützen, aber wir wollen ja auch neue und junge Kundenschichten erreichen“, sagt Marktreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer (VP) mit Blick auf den nahegelegenen Med-Campus, wo sie viel Potenzial sieht.

Lang-Mayerhofer streicht hervor, dass die App nicht nur ein Leit- und Orientierungssystem getreu dem Motto „Wo finde ich was? biete, sondern auch eine Informationsfunktion erfülle. Öffnungszeiten, Veranstaltungshinweise oder Aktionsangebote sollen dort ebenfalls abrufbar sein. Auch eine „Click- und Collect“-Option ist integriert.

Vielfältige Möglichkeiten

Die „Befüllung“ der App obliegt allen voran den Beschickern selbst, diese würden damit eine neue, kostenlose „Werbeplattform“ erhalten, sagt Sarah Horwath, Leiterin der Abteilung Märkte. „Die Beschicker können ihren Auftritt individuell gestalten, Fotos hochladen, Produkte anpreisen und auch mit den Kunden in Kontakt treten“, zeigt sie die unterschiedlichen Möglichkeiten auf.

Für die mobilen Standler gibt es mit der „Check-In“-Funktion zudem ein besonderes Angebot. Damit wird in Echtzeit sichtbar, welche Händler an den Markttagen tatsächlich vor Ort sind und den Kunden die Planbarkeit von Marktbesuchen erleichtert.

Geplant ist zudem, die App mit der bereits bestehenden Abholstation, die rund um die Uhr in Betrieb ist, zu verknüpfen. Das sei besonders interessant für die Kunden, die sich ihre Ware online bestellen, es aber nicht schaffen diese während der Öffnungzeiten direkt bei den jeweiligen Beschickern abzuholen, sagt Lang-Mayerhofer.

WC-Anlage als weiteres Projekt

Neben den digitalen Neuerungen (darunter auch ein Touchscreen), wurde ein neues analoges Leitsystem mit zwölf Kategorien (von Gastronomie bis zum Handwerk) am Südbahnhofmarkt etabliert. Der breite Branchenmix zeichne den Südbahnhofmarkt aus, ist Lang-Mayerhofer überzeugt. Neu sind seit kurzem zudem die sogenannten Genussplatzerl, die zum Verweilen einladen sollen.

Zuletzt hatte es am Marktareal, wie berichtet, einige Wechsel gegeben, derzeit seien aber alle Kojen vergeben, bis auf eine. Dort soll eine Sanitäranlage – für Beschicker und Kunden – entstehen. Die Projektumsetzung ist für 2024 geplant, ebenso wie die Sanierung des Oberflächenbelags im Marktinneren.

Schon jetzt ist aber fix, dass mit 31. August die Koje der Fleischerei Lackinger frei werden wird, diese gab ihren Abschied vor kurzem auf Facebook bekannt.

mehr aus Linz

Alt-Urfahr: Ein Leerstand, der die Anrainer viel Nerven kostet

Trauner Schüler-WM: „Wir sind dankbar für den Sieg“

Mehr als 213.000 Hauptwohnsitze in Linz

12-Jährige und 15-Jährige sollen in Linz in Autos eingebrochen sein

Autorin
Julia Popovsky
Redakteurin Linzer Nachrichten
Julia Popovsky
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.160 Kommentare)
am 13.06.2023 15:38

Jedem Depp sei App...

Das neue - dann stufenlose - Klo könnte der Hit werden - wenn es denn gepflegt wird, das Alte ist schon Jahrzehnte ein Graus!

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.090 Kommentare)
am 13.06.2023 16:32

"Jedem Depp sei App."??
Es wird niemand gezwungen, diese zu nutzen.
Ist nur ein Zusatzangebot.
Aber- Hauptsache sudern, gell?.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.160 Kommentare)
am 14.06.2023 10:12

Ich mach mir jedenfalls nicht die Mühe, für jeden Schmarrn eine App zu installieren.
Da reicht eine Info-Homepage oder eine analoge Schautafel.

lädt ...
melden
antworten
Erwin1959 (171 Kommentare)
am 13.06.2023 15:11

Braucht man eine App um
am Südbahnhof einkaufen zu gehen
Arm sind wir man wird zum Trottel erzogen ich habe bis jetzt alles gefunden

lädt ...
melden
antworten
nixnutz (4.111 Kommentare)
am 13.06.2023 16:03

Artikel nicht gelesen oder nicht verstanden?

Nicht Stammkunden, sondern Gelegenheitskunden soll es eine Hilfe sein. Und das ist gut so.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen