Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Leichtathletik: Oberösterreich dominierte Titelkämpfe

Von nachrichten.at, 13. Februar 2024, 15:35 Uhr
Leichtathletik Mehrkampf-Meisterschaften
Simon Hummer (l.) und Julius Rudorfer (r.) triumphierten in ihrer Altersklasse. Bild: ÖLV /@wolf.amri

LINZ. Sieben von acht möglichen Titeln gewannen oberösterreichische Leichtathleten beziehungsweise Vereine bei den nationalen Mehrkampf-Meisterschaften in Linz.

Oberösterreichs Leichtathleten hatten bei den Mehrkampf-Meisterschaften in Linz viel Grund zum Jubeln: Sieben von acht möglichen Titeln wurden eingefahren. "Das ist sehr erfreulich", sagt Roland Werthner, Präsident des oberösterreichischen Leichtathletik-Verbandes (OÖLV) und ergänzt: "Es zeigt, dass die gesetzten Mehrkampf-Initiativen vom Nachwuchs- bis zum Hochleistungsbereich Wirkung zeigen."

Mehr zum Thema
Mayr hatte die Nase vorne
Leichtathletik

Mehrkampf: Verena Mayr hatte die Nase vorne

LINZ. Die Ebenseer Leichtathletin behauptete sich bei den österreichischen Hallenmeisterschaften im Mehrkampf in Linz vor Dadic und Lagger.

 Mit Leo Lasch (Allgemeine Klasse), Simon Hummer (U20) und Julius Rudorfer (U18) triumphierten im Herren-Siebenkampf — bestehend aus den Disziplinen 60-Meter-Sprint, 60-Meter-Hürden, Weit-, Hoch- und Stabhochsprung, Kugelstoß sowie dem abschließenden 1000-Meter-Lauf — allesamt Athleten von der Linzer TGW Zehnkampf-Union. "Jetzt beginnt mein Mehrkampf-Leben erst richtig", sicherte sich der Scharnsteiner Lasch mit 5439 Punkten seinen Premieren-Staatsmeistertitel. Und das im ersten Mehrkampf nach seiner Hüftoperation.

Mit Titel "entschädigt"

In den Altersklasse U20 und U18 verteidigten Hummer beziehungsweise Rudorfer erfolgreich ihre Titel aus dem Vorjahr. Dem Leondinger Hummer fehlte in der Endabrechnung nur ein Zähler auf die 4800-Punkte-Marke: "Leider gingen sich die 4800 Punkte knapp nicht aus, aber der Titel und die persönliche Bestleistung entschädigen dafür."

Bei den Frauen gewannen Verena Mayr (Allgemeine Klasse) aus Ebensee sowie das Welser Talent  Olivia Benesch (U18) die Fünfkampf-Konkurrenzen. Lediglich in der U20 musste Oberösterreich der Tirolerin Alma Kathan den Vortritt lassen. Auf den Plätzen zwei und drei folgte jedoch schon das Zehnkampf-Union-Duo Sophia Höfer und Franziska Pichler. 

Mehr zum Thema
Olivia Benesch tritt in die Fußstapfen von Ivona Dadic
Wels

Olivia Benesch tritt in die Fußstapfen von Ivona Dadic

WELS. Die PSV-Athletin gewann mit 3400 Punkten im Fünfkampf

In den Teamwertungen — sowohl bei den Herren als auch bei den Frauen — thronte die Zehnkampf-Union von der Spitze. 

Keine Zeit zum Verschnaufen

Zeit zum Verschnaufen bleibt Oberösterreichs Mehrkämpfern keine, stehen am Wochenende in den Einzeldisziplinen die Staatsmeisterschaften am Programm. Dann wollen sie erneut in der Linzer TipsArena um den Sieg mitkämpfen. 

mehr aus Oberösterreich

Steinkellner für Zweckwidmung: Verkehrsstrafgelder fix in Erhalt des Straßennetzes stecken

Zuckersüße Falle: Zu viel Zucker in Keksen für Kinder und Babys

In Steyrer Schulen: Mit Ozobots spielerisch zum Programmieren

Tod in Thailand: Warten auf Urteil und Freigabe der Leiche von Max H.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen