Lade Inhalte...

Innviertel

Der umgekehrte Adventkalender

Von OÖN   26. November 2021 00:04 Uhr

BRAUNAU. Nichts bekommen, sondern geben: Bedürftige in der Region unterstützen

Vom ersten bis zum vierten Adventsonntag wird in den Braunauer Pfarren St. Stephan, Ranshofen und St. Franziskus für bedürftige Menschen aus der Region gesammelt. Der umgekehrte Adventkalender funktioniert so, wie der Name beschreibt: Man bekommt nichts, sondern gibt selbst etwas her. Dieses "Etwas" kann ein haltbares Lebensmittel sein (Süßigkeiten ohne Alkohol, Kaffee, Müsli etc.), ein Hygieneprodukt (Duschgel, Binden etc.) oder etwas Wärmendes wie Schlafsäcke oder Decken. Was nicht angenommen wird, ist Kleidung (gut erhaltene Kleidung kann im Carla-Laden in der Salzburger Straße 20 abgegeben werden.)

Neben den Sachspenden werden auch Gutscheine angenommen (Lebensmittel oder Kino etc.) bzw. Geldspenden mit dem Verwendungszweck "Adventkalender" an IBAN AT36 1860 0000 1352 0820.

Die Sachspenden und Gutscheine können täglich in den Kirchen bzw. im Pfarrzentrum St. Franziskus in der Braunauer Neustadt abgegeben werden. Eine genaue Liste mit Dingen, die gebraucht werden, liegt in allen Braunauer Kirchen auf. Die Spenden werden an Sozialeinrichtungen und Bedürftige in der Region weitergegeben.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less