Lade Inhalte...

Innviertel

Asylwerber schickten "Vertreter" mit gefälschten Ausweisen zur Deutschprüfung

Von nachrichten.at   21. Februar 2020 19:30 Uhr

RIED/INNKREIS. Mit gefälschten Dokumenten wollten am Freitag in Ried zwei Männer zur "Integrationsprüfung Deutsch B1" in Ried antreten.

Der eine flog sofort auf und ergriff die Flucht. Der zweite Mann schaffte es, sich unter die anderen Prüflinge zu schwindeln.

Die Verantwortlichen holten die Polizei und sie stellten den zweiten Mann, der die Deutschprüfung positiv absolviert hatte, zur Rede. Es handelte sich um einen 23-jährigen Afghanen, der sich mit einer falschen Identität ausgewiesen hatte.

Er legte ein Geständnis ab und sagte, ihm habe ein Mann in Wien 200 Euro versprochen, wenn er unter dessen Namen die Deutschprüfung ablege. Der 23-Jährige wurde angezeigt. Die Ermittlungen sind im Laufen.

Zu einem ähnlichen Vorfall ist es bei einer Deutschprüfung in Vöcklabruck gekommen. Mehr dazu hier.

 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

33  Kommentare expand_more 33  Kommentare expand_less