Lade Inhalte...

Innviertel

"Öffi-Stillstand ist unverantwortlich"

23. März 2016 00:04 Uhr

"Öffi-Stillstand ist unverantwortlich"
David Stögmüller

INNVIERTEL. Grünen-Bundesrat David Stögmüller fordert Verkehrskonzept für das Innviertel.

"Das Innviertel hat beim öffentlichen Verkehr noch immer immensen Aufholbedarf. Es gibt zwar Ankündigungen und Bekenntnisse, mehr aber nicht", sagt Grünen-Bundesrat David Stögmüller aus Braunau. Es müsse endlich konkrete Maßnahmen und Umsetzungen geben. Konkret fordert Stögmüller eine rasche Umsetzung des Regionalverkehrskonzepts für das Innviertel und eine Attraktivierung der Mattigtalbahn. "Dafür werde ich als Innviertler den Druck auf Landes- und Bundesebene verstärken", sagt der Braunauer.

Außerdem kündigt Stögmüller eine schriftliche Anfrage an SP-Infrastrukturminister Gerald Klug an. "Ich will von Minister Klug genaue Informationen und wissen, welche Verbesserungen die ÖBB unternehmen." Vor allem die Mattigtalbahn habe großes Potenzial. "Viele Pendler, die nach Salzburg fahren, wünschen sich eine attraktivierte Mattigtalbahn", so Stögmüller, der über die bisherige Nicht-Umsetzung des Regionalverkehrskonzeptes für das Innviertel verärgert ist. "Seit 2005 werden wir mit den Plänen vertröstet. Das Innviertel ist die letzte Region in Oberösterreich, in der ein Nahverkehrskonzept noch immer auf sich warten lässt."

Dieser Stillstand sei unverantwortlich gegenüber der Region. Es gehe um wichtige Zukunftsentscheidungen für das Innviertel, sagt Stögmüller. (tst)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less